Management von Geschäftsprozessen und Kundenbeziehungen: Pegasystems bleibt auf Wachstumspfad

Der amerikanische Softwarehersteller Pegasystems hat sein Portfolio erweitert und wächst über die angestammte Geschäftsprozesssteuerung hinaus bei Workflow- und Call-Center-Lösungen.

Ulrich Janda, Area Manager Central Europe bei Pegasystems, will die Zahl seiner Mitarbeiter um 30 Prozent erhöhen.

Ursprünglich auf regelbasiertes Geschäftsprozessmanagement ausgerichtet, beschreibt sich das Unternehmen Pegasystems aus dem US-Bundesstaat Massachusetts inzwischen als Anbieter von Software für Kundenzentriertheit. In der Tat ist die Palette gewachsen: Außer der Maschinerie zur prozessorientierten Ausführung von Anwendungsprogrammen umfasst sie mittlerweile auch Frameworks zur Entwicklung branchenspezifischer Anwendungen sowie fertige Applikationen für den Kundenkontakt über unterschiedliche Kanäle.

Eine besondere Leistung der Software von Pegasystems liegt laut Ulrich Janda, der die Geschäfte des Unternehmens in Deutschland, Österreich und der Schweiz verantwortet, darin, dass sie sich an geänderte Anforderungen der Kunden rasch anpassen lässt: »Die Geschäftsprozesse ändern sich heute schneller als früher«, argumentiert Janda. Meist seien bei den Kunden auch ERP- und Branchenlösungen im Einsatz, doch für ergänzende Lösungen auf Basis von Pegasystems-Software sei trotzdem Bedarf.

Die Marktforscher von Gartner zählen Pegasystems technologisch und auch im Markt zu den führenden Anbietern: bei ihrer angestammten Kerntechnologie für das regelbasierte Business Process Management (BPM), aber auch bei CRM-Software für Call Center sowie bei Case Management (CM), das Workflow Management und Collaboration umfasst. Das weltweite Marktpotenzial schätzen die Auguren bei BPM auf 2 Milliarden Dollar, bei CRM auf 6 und bei CM auf 18 Milliarden Dollar – wobei Pegasystems in den beiden letztgenannten Bereichen nur Teile abdeckt.

Bei BPM heißen die unmittelbaren Wettbewerber Metastorm, Progress und Software AG, außerdem bieten große Hersteller wie IBM, Microsoft, Oracle oder SAP vergleichbare Funktionalität. Bei CRM sind Microsoft, Oracle, SAP und Salesforce die großen Konkurrenten.

Seit fünf Jahren ist Pegasystems pro Jahr durchschnittlich um 30 Prozent gewachsen. 2010 erreichte der weltweite Umsatz 337 Millionen Dollar, für dieses Jahr sind 431 Millionen Dollar angepeilt. Der Wachstumskurs soll beibehalten werden. In Deutschland will Janda das Personal von derzeit 50 Mitarbeitern im nächsten Jahr um 30 Prozent aufstocken.

Übersicht