Partner sollen mitarbeiten: SAP bekräftigt die Ausrichtung auf Cloud, Mobility und In-Memory

SAP bleibt den ausgerufenen Technologieschwerpunkten Cloud, Mobile und In-Memory treu und liefert weitere Software für diese Gebiete aus. Für Partner gibt es neue Online-Verkaufsmöglichkeiten und Entwicklerwerkzeuge.

Vishal Sikka, Technologievorstand des Softwareherstellers SAP

Der deutsche Softwarehersteller SAP hat auf seiner Hausmesse Anfang November in Madrid die Ausrichtung auf die Trendthemen Cloud Computing, Mobility und In-Memory-Datenhaltung bekräftigt. Partner spielen bei der Implementierung der Lösungen bei Kunden und im Mittelstand auch beim Vertrieb eine wesentliche Rolle im SAP-Ökosystem.

Die Speerspitze bei SaaS ist die Mittelstandslösung Business ByDesign mit mittlerweile 700 Kunden, außerdem gibt es einige Zusatzapplikationen für die On-Premise-Konzernsoftware. Partner sollen mit Hilfe eines Software Development Kit (SDK) ebenfalls Cloud-Applikationen erstellen und diese dann in dem neuen SAP Store vermarkten. Auch mobile Applikationen von Partnern und von SAP selbst soll es dort bald zu kaufen geben. Es wird Modelle geben, um die Umsätze zu teilen. Außerdem stellt SAP Apps für die zugekaufte Business-Intelligence-Produktlinie Business Objects künftig in Apples App Store bereit. In Sachen Mobilität profitiert SAP von der Sybase-Übernahme.

Übersicht