Rettung für alte Musik-Schätze: Audio-Kassetten in MP3s umwandeln

Mit der Einführung der CD begann in den 80er Jahren der Wandel hin zu digital gespeicherter Musik, die bis zu den heutigen MP3s und den entsprechenden elektronischen Playern führte. Doch auch die alten Schätze auf Audio-Kassetten lassen sich mit dem richtigen Equipment noch ins digitale Musikzeitalter retten.

Die reflecta GmbH aus Rottenburg präsentiert mit dem neuen reflecta DigiCassette ein Gerät, mit dem sich alte Kassetten in MP3-Dateien umwandeln lassen. Der DigiCassette sieht aus wie ein herkömmlicher Walkman und kann als solcher auch ganz konventionell überall eingesetzt werden. Verbindet man den reflecta DigiCassette über einen USB-2.0-Anschluss jedoch an einen PC oder ein Notebook, kann man die analoge Musik mittels der mitgelieferten Aufnahmesoftware in das MP3-Format umwandeln oder auf CD brennen. Auch nachträgliche Korrekturen zum Entfernen von Nebengeräuschen und Tonfehlern sind möglich.

Der reflecta DigiCassette hat einen Audio-Ausgang für einen Kopfhörer oder die HiFi-Anlage. Dank eines Zweirichtungsbetriebes ist das früher notwendige Kassettenwenden nicht mehr nötig. Die Stromversorgung erfolgt über zwei herkömmliche AA-Mignon-Batterien oder über USB-Anschluss. Der 300g schwere Recorder passt in jede Tasche (Abmessungen: 112x29x78 mm) und ist für alle Kassettenarten geeignet.

Zum Lieferumfang gehören der DigiCassette, CD mit Konvertierungs-Software, USB-Kabel und Bedienungsanleitungen. Die Software läuft unter Windows XP, Vista, 7 und Mac OS ab Version 10.5. Der reflecta DigiCassette für einen empfohlenen Endkunden-Preis von 39,95 Euro inkl. MwSt. im Fachhandel erhältlich.