Übernahme von SecureWorks: Dell kauft Sicherheitsdienstleister

Dell ist auch im neuen Jahr weiter auf Einkaufstour. Mit der Übernahme des Security-Dienstleisters SecureWorks will der Computerriese das eigene Software-Portfolio um Lösungen für Managed Security, Risk Consulting und Threat Intelligence ausbauen.

Dell ist weiter auf Einkaufstour

Dell arbeitet weiter daran, das Geschäft mit Dienstleistungen auszubauen und damit unabhängiger vom Hardware-Geschäft zu werden. Der amerikanische IT-Riese verstärkt sich jetzt durch die Übernahme des Security-Dienstleisters SecureWorks. Dell möchte die Übernahme bis zum Frühjahr abschließen. Finanzielle Details der Transaktion wurden bislang nicht bekannt.

Der Managed Security Services Provider (MSSP) soll in die Servicesparte von Dell integriert werden. Die rund 700 Mitarbeiter von SecureWorks möchte Dell übernehmen. SecureWorks ist auf IT-Security-Dienstleistungen für Unternehmen jeder Größe spezialisiert. Nach eigenen Angaben betreut der amerikanische Dienstleister weltweit mehr als 2.900 Kunden. Für das Geschäftsjahr 2010 erwartet SecureWorks einen Umsatz von 120 Millionen Dollar.

Dell versucht bereits seit einiger Zeit unabhängiger vom margenschwachen Hardware-Geschäft zu werden und hat dabei in der Vergangenheit bereits eine Reihe von Unternehmen gekauft. Im Sommer wollte der Computerriese den Spezialisten von Storage-Software, 3Par, übernehmen. In einem Bieterwettkampf mit HP scheiterte der Übernahmeversuch jedoch an einem höheren Gebot des Konkurrenten. Ende des Jahres gab Dell dann bekannt, den Storage-Hersteller Compellent übernehmen zu wollen, der rund ein Drittel seines Umsatzes mit Dienstleistungen erzielt. Im November vergangenen Jahres hat Dell außerdem den Hersteller von Cloud-Software, Boomi, gekauft.