Nach dem Zusammenschluss der NTT-Töchter: Kai Grunwitz wird Chef von NTT Deutschland

Der IT-Dienstleister NTT Ltd., in dem im Sommer unter anderem NTT Communications, NTT Security und Dimension Data vereint wurden, hat Kai Grunwitz zum Geschäftsführer für Deutschland ernannt.

Kai Grunwitz, Geschäftsführer Deutschland bei NTT Ltd.
(Foto: NTT)

Kai Grunwitz, der seit fünf Jahren das Security-Business bei NTT leitet, übernimmt beim IT-Dienstleister die Geschäftsführung in Deutschland. Er soll nun dafür sorgen, dass die ehrgeizigen Wachstumsziele erreicht werden, die sich das Unternehmen, das im Sommer durch den Zusammenschluss von 28 Tochterunternehmen der NTT Corporation entstand, gesetzt hat.

»Ich bin sehr stolz darauf, die NTT in Deutschland in eine neue und spannende Ära zu führen«, sagt Grunwitz, der auf mehr als 25 Jahre in Führungsfunktionen bei IT-Unternehmen wie Oracle und Sun blicken kann. Bei NTT leitete er zunächst den Professional-Services-Bereich der damaligen NTT Com Security und später die Region Central Europe des zwischenzeitlich in NTT Security umfirmierten Unternehmens. Vor zweieinhalb Jahren stieg er dann zum Senior Vice President EMEA auf.

Grunwitz sei »in Anbetracht seiner außergewöhnlichen Erfahrungen« als Deutschlandchef ausgewählt worden, sagt Andrew Coulsen, CEO Europe der NTT Ltd., an den Grunwitz berichten wird. »Aufgrund seiner kompetenten Führung blicke ich mit größter Zuversicht auf unsere Präsenz und zukünftigen Geschäftsaktivitäten hier im Land.«