Amazon.de mit Abstand vorn: Die umsatzstärksten Online-Shops in Deutschland

Im deutschen Online-Handel dominieren Generalisten, die ein breites Portfolio anbieten, doch das zweitstärkste Segment ist bereits der Handel mit Elektronikprodukten.

(Foto: Cybrain - AdobeStock)

Einen Umsatz von 33,6 Milliarden Euro haben die 100 größten Online-Shops in Deutschland im vergangenen Jahr erreicht – ein Wachstum von 10,2 Prozent. Ganz vor im Ranking des EHI liegt weiter Amazon.de, auf das 9,2 Milliarden Euro entfallen, die Nummer zwei bleibt mit 3,2 Milliarden Euro der Versandhändler Otto.

Die beiden Anbieter mit ihrem breiten Portfolio sind mit dafür verantwortlich, dass 47,8 Prozent des Gesamtumsatzes im deutschen Online-Handel von Generalisten stammt. Auf Position zwei landen jedoch bereits Elektronikhändler mit 16,7 Prozent, knapp gefolgt von Kleidungsversendern mit 15,8 Prozent.

Dass der Handel mit IT- und Unterhaltungselektronik mehrere große Online-Anbieter hervorgebracht hat, zeigt sich daran, dass sich unter dem Dutzend Shops an der Spitze des Rankings allein sieben aus diesem Segment stammen. Umsatzstärkster Online-Elektronikversender ist Media Markt mit 987 Millionen Euro Umsatz, vor Notebooksbilliger.de mit 878 Millionen. Die beiden belegen die Ränge vier und fünf. Auf den Plätzen acht bis zwölf landen dann Cyberport, Saturn, Alternate, Conrad und Apple.

(Foto: EHI)