Klage in den USA: Ebay wirft Amazon das Abwerben von Verkäufern vor

Erneut hat Ebay in den USA eine Klage gegen Amazon eingereicht, weil Manager des Online-Händlers gezielt Accounts bei Ebay angelegt haben sollen, um Verkäufer zu kontaktieren und abzuwerben.

(Foto: Ebay)

Ebay hat vor einem kalifornischen Bezirksgericht drei Amazon-Mitarbeiter verklagt, die über Jahre ein ganzes Team angeleitet haben sollen, das versuchte, erfolgreiche Verkäufer von Ebay zu Amazon zu locken. In der Klageschrift (PDF) ist von »betrügerischen Aktivitäten« die Rede sowie von einer »Verschwörung mit dem Ziel, das interne E-Mail-System für Ebay-Mitglieder betrügerisch und unter Angabe falscher Informationen zu infiltrieren«.

Mehrere Dutzend Amazon-Mitarbeiter aus den USA und anderen Ländern sollen sich demnach Accounts bei Ebay angelegt haben, um Kontakt mit erfolgreichen Verkäufern aufzunehmen. Die Mitarbeiter hätten jeweils mehrere Nutzerkonten erstellt und dafür falsche Namen und Adressen genutzt. Teilweise seien die ersten Nachrichten dann schon nach wenigen Minuten verschickt worden.

Ebay zufolge seien die Mitarbeiter sogar geschult worden, um die Betrugserkennungsmechanismen zu umgehen. So wurden Telefonnummern in unkonventionellen Formaten übermittelt und Mail-Adressen etwa in der Form »DoeJohn at Amazon dot com« verklausuliert – stets mit dem Ziel, die Kommunikation möglichst schnell auf andere Kanäle zu verlagern. Um die Entdeckung zu vermeiden, sei auch »a-m-a-z-o-n«, »A.M.Z.N« oder »AMZ.« statt »Amazon« geschrieben worden.

Laut Ebay haben die Amazon-Mitarbeiter Zielvorgaben für das Anwerben von Verkäufern und sollen große Teile der Ziele durch illegal abgeworbene Ebay-Verkäufer erreicht haben. Die Beklagten und andere Manager sollen die Mitarbeiter sogar ermutigt und angewiesen haben, bestimmte Ebay-Verkäufer zu kontaktieren, die stark nachgefragte Produkte anbieten oder Lücken im Amazon-Angebot füllen könnten. Dafür hätten sie sogar Listen mit den gewünschten Verkäufern erstellt.

Ebay fordert nun Schadensersatz und ein Verbot der Abwerbeversuche. Es ist nicht das erste Mal, dass Ebay dem Konkurrenten solche illegalen Praktiken vorwirft: Bereits im Oktober hatte man, ebenfalls vor einem kalifornischen Gericht, eine ähnliche Klage gegen Amazon eingereicht.