Impression von der Ingram Micro TOP 2019: »Engel bleiben immer«

Keine Angst vor Modern Times? Nein! Roboter und künstliche Intelligenz werden uns nicht arbeitslos machen. Obwohl so manche Programmierer bei der Messe TOP von Ingram Micro an der Vision des einstigen Bundeskanzlers Kohl fleißig arbeiten.

Roboter sah man keine bei der TOP 2019 von Ingram Micro in München, und die vielen Besucher, mit denen CRN-TV sprach, zeichneten sich mehr durch naturbegabte statt künstlicher Intelligenz aus. Alles in Butter, beziehungsweise im Job, also? Nicht ganz. 50 Prozent mehr Freizeit werden wir haben, so die Prognose von Thomas Hoffmann von c-entron.

Der quirlige Softwareunternehmer blickt in einigen Jahrzehnten dann schon längst auf den Gardasee, wenn die Roboter übernehmen, und braucht sicher kein bedingungsloses Grundeinkommen. Überhaupt graust es vielen andere IT-Experten vor einem unnützen Leben im kollektiven Freizeitpark, wie Bundeskanzler Helmut Kohl einmal die Vision für Deutschland beschrieb. Es wäre freilich eine Kapitulation des Staates, seine Bürger im Dauerfreizeitmodus zu alimentieren, wie Ethiker und Philosoph Julian Nida-Rümelin schreibt.

Roboter hin oder her: Nur eine ganz besondere Spezies wird nie arbeitslos, man trifft sie immer wieder gerne auf Messen. Aber sehen Sie selbst: