Schwarze Zahlen: Twitter steigert Umsatz deutlich

Dank wachsender Werbeerlöse konnte Twitter Umsatz und Gewinn im ersten Quartal weiter steigern. Gleichzeitig stagnieren allerdings die Nutzerzahlen des Microblogging-Dienstes.

(Foto: sundatoon / Fotolia)

Twitter gelingt es immer besser, mit seiner Nutzerbasis auch Geld zu verdienen. Im vergangenen Quartal steigerte der Kurznachrichtendienst den Umsatz im Jahresvergleich um 18 Prozent auf 787 Millionen Dollar. Angetrieben wurde das Wachstum vor allem vom Plus der Werbeerlöse um ebenfalls 18 Prozent auf 679 Millionen Dollar, wie Twitter am Dienstag mitteilte.

Die Entwicklung der Nutzerzahlen war unterdessen weniger eindeutig. Die Zahl der täglich aktiven Nutzer, die Twitter mit seinen Werbeanzeigen erreichen kann, stieg auf 134 Millionen von 120 Millionen ein Jahr zuvor und 126 Millionen vor drei Monaten. Twitter zählt dabei nur die Mitglieder, die den Dienst über die Twitter-Website oder die hauseigenen Apps der Firma nutzen.

Die Zahl mindestens einmal im Monat aktiver Nutzer ging dagegen im Jahresvergleich von 336 auf 330 Millionen zurück. Vor drei Monaten waren es 321 Millionen gewesen. Es ist das letzte Mal, dass Twitter eine monatliche Nutzerzahl nennt.

Der Quartalsgewinn sprang im Jahresvergleich von 61 auf 191 Millionen Dollar zu - davon gingen allerdings 124 Millionen auf eine Steuergutschrift zurück.

Die Twitter-Aktie legte nach den Zahlen im vorbörslichen Handel um mehr als sieben Prozent zu.

Übersicht