Mehr Coachings und Trainings für Partner: Markus Loeb soll Service-Geschäft bei Matrix42 stärken

Matrix42 hat mit Markus Loeb einen erfahrenen Profi für Customer und Professional Services geholt, der nun vor allem das Enablement der Partner im Service- und Support-Bereich verbessern will.

Markus Loeb, Vice President Customer Services bei Matrix42
(Foto: Petra A. Killick - Matrix42)

Matrix42 hat sich mit Markus Loeb verstärkt. Er soll sich als neuer Vice President Customer Services mit seinem gut 50-köpfigen Team darum kümmern, dass Kunden jederzeit professionell unterstützt werden – und setzt dabei vor allem auf den Channel. Er will das Partner-Ökosystem ausbauen und die Weiterbildung der Partner vorantreiben. Ziel ist es, sie durch Coachings und Trainings in die Lage zu versetzen, dass sie die Implementierung der Matrix42-Produkte und deren Support so weit wie möglich selbst übernehmen können.

»Bei all meinen beruflichen Stationen war immer die professionelle End-to-End-Betreuung der Kunden ein wichtiges Ziel. Das möchte ich jetzt bei Matrix42 über die Partner weiter vorantreiben«, sagt Loeb, der zuletzt als Head of Customer Operations EMEA bei Electronics for Imaging tätig war. Insgesamt bringt er mehr als 25 Jahre Erfahrung mit; seine Karriere begann er als IT-Manager bei der Robinson GmbH und arbeitete anschließend im Consulting- und Service-Bereich verschiedener Unternehmen wie EMC und Lexmark. Auch für Matrix42 war er von 2011 bis 2013 schon einmal tätig.

Bei Matrix42 wird Loeb eng mit Andreas von Lowtzow, Director Channel & Alliances, zusammenarbeiten. Er sei überzeugt, sagt CEO Oliver Bendig, dass man mit Loeb den Customer-Service-Bereich noch kundenzentrierter und partnerfokussierter ausrichten könne. »Seine langjährige Erfahrung, seine Marktkenntnis und sein Managementstil werden uns dabei helfen, unsere Wachstums- und Kundenzufriedenheitsziele zu erreichen.«