Künstliche Intelligenz im Wandel der Zeit: »Eine kurze Geschichte der KI«

Mit dem Aufkommen des Computers bekam die schon Jahrhunderte alte Idee der künstlichen Intelligenz neuen Aufschwung. Wie sehr sie sich seither verändert hat und wo die Reise hingehen könnte, fasst jetzt ein interessantes Video zusammen.

Video: KI von Zuse bis Autonomes Fahren

Der Traum vom künstlichen Menschen ist schon deutlich älter als der Computer
(Foto: kuco - AdobeStock)

Entgegen der Sichtweise vieler politischer Entscheidungsträger wird auch in Deutschland schon seit Jahrzehnten teilweise sehr erfolgreich an künstlicher Intelligenz geforscht und dabei wichtige Fortschritte in Bereichen wie Robotik, Spracherkennung und intelligenter Automatisierung erlangt. So manche Technologie, die für Gebiete wie autonomes Fahren und Industrie 4.0 unerlässlich ist, stammt aus hiesigen Forschungslaboren und Entwicklungsabteilungen. An so manchen Stellen müsste man daher das Rad eigentlich nicht erst neu erfinden, sondern vielmehr durch gezielte Förderung dafür sorgen, dass die vorhandenen Kompetenzen weiter ausgebaut und gestärkt werden.

Der aktuelle Boom der KI wurde vor allem durch eine Kombination aus der weltweiten Vernetzung von Menschen und Maschinen mit enormen Fortschritten bei der Speicherung und Verarbeitung der dabei entstehenden gigantischen Datenmengen ausgelöst. In einigen Bereichen wie Assistenzsystemen, industrieller Produktion, Steuerung und Optimierung von Systemen und Infrastrukturen oder der Medizin sind die damit erzielten Fortschritte schon heute Alltag. In anderen werden in den nächsten Jahren Durchbrüche erwartet, die die industrielle Revolution in ihrer Wirkung in den Schatten stellen könnten. Damit muss sich aber auch die gesamte Gesellschaft mit dem Thema, seinen Auswirkungen, Chancen und Risiken befassen. Nur so kann sichergestellt werden, dass die künstliche Intelligenz der Menschheit dient und nicht nur einigen wenigen.

Einen tollen Einstieg dafür liefert das Video »Eine kurze Geschichte der KI« der Plattform Lernende Systeme. Es fasst diese Entwicklung der computergestützten künstlichen Intelligenz für ITK-Experten und Normalbürger gleichermaßen verständlich zusammen und spricht erfüllte und enttäuschte Hoffnungen genauso an, wie bisher erreichte Meilensteine und die Veränderungen in der Herangehensweise bei der Entwicklung intelligenter Maschinen und Systeme:

Übersicht