»Polar Bear Pitching«: Pitching für coole Gründer

Der härteste Pitching-Wettkampf der Welt findet kommende Woche wieder in Finnland statt: Beim »Polar Bear Pitching« fällt es zumindest nicht schwer, cool zu bleiben.

Den Sprung ins kalte Wasser können Unternehmensgründer hier schon mal üben
(Foto: Henri Luoma Photography)

Wer mit einem Startup Erfolg haben will, sollte den Sprung ins kalte Wasser nicht scheuen. Einen Vorgeschmack darauf bekommen zukünftge Jungunternehmer bei einem Pitching der besonderen Art, das kommende Woche wieder in Finnland stattfindet. Denn beim »Polar Bear Pitching« in Oulu stehen die Jungunternehmer bis zur Taille im eiskalten Wasser während sie versuchen, Investoren für ihre Geschäftsidee zu gewinnen

Dahinter steht die Idee, seine unternehmerische Botschaft so kompakt und überzeugend wie möglich an den Geldgeber zu bringen. Und wo gelänge das besser als im finnischen Winter nur mit einer Badehose bekleidet in einem Eisloch. Es gibt kein Zeitlimit. Da die Temperaturen hier aber duchaus mal minus 30 Grad erreichen, sind die Präsentationen eher kurz und kommen schnell auf den Punkt.

Die Zuschauer können sich nicht nur an schlotternden Kandidaten erfreuen, sondern auch noch eine Reihe von arktischen Entertainment-Möglichkeiten genießen, wie Eisskulpturen, Rentier-Ritte und Eishockey.

Das Polar Bear Pitching 2019 startet kommende Woche am 12. März und kann per Livestream gemütlich vom warmen Wohnzimmer aus verfolgt werden. Am 13. März treten die Finalisten zur Endausscheidung an.