Kaseya strebt nach kompletter IT-Management-Plattform: »Wir werden dieses Jahr noch mindestens drei Firmen übernehmen«

Mit IT Glue, Rapidfire Tools, Spanning und Unitrends hat Kaseya zuletzt kräftig zugekauft. Das ambitionierte Ziel: MSPs eine Plattform bieten, mit der sie alle Aspekte der IT verwalten können. Im Gespräch mit CRN kündigt CEO Fred Voccola weitere Übernahmen an, auch in Deutschland, und hat einen Tipp für angehende Managed Service Provider parat: nicht mit Endpoint Management oder Backup anzufangen.

Investition in DACH-Region

In Deutschland, Österreich und der Schweiz hat Kaseya nach den Übernahmen von IT Glue, Rapidfire Tools, Spanning und Unitrends rund 1.800 Partner – Tendenz steigend. Darum soll auch das hiesige Team in den kommenden Monaten um drei bis vier Mitarbeiter erweitert und ein neues Büro eröffnet werden. Das Ziel ist es, lokale MSPs stärker mit Ressourcen vor Ort zu unterstützen, wo bisher oft die Europazentrale in Dublin zum Zuge kam. Zudem sind, ergänzend zur jährlichen »Connect IT Conference« in Amsterdam, zwei Veranstaltungen in Düsseldorf und München speziell für den deutschen Markt geplant.

»Wachsen, Baby, wachsen«, lautet die Vorgabe von Voccola für DACH, die auch in Zusammenarbeit mit der Distribution umgesetzt werden soll. Bereits im vergangenen Frühjahr kam Acmeo an Bord; ein weiterer Distributor, der noch nicht genannt werden soll, steht in den Startlöchern. Sie sollen unter anderem auch helfen, das Bewusstsein von MSPs für hilfreiche Tools wie IT Glue zu schärfen.

IT Glue sei unglaublich leicht zu nutzen, betont Voccola, und komme mit jedweder Form von Technologie und System zurecht. »Man braucht sich keine Sorgen zu machen, dass es mit irgendetwas nicht zusammenarbeitet«, versichert er. Das Potenzial sei riesig. Er kann sich vorstellen, dass aus den etwa 100 MSPs im deutschsprachigen Raum, die bislang IT Glue nutzen, bis Jahresende einige Hundert, wenn nicht gar Tausende werden. Einfach weil sie dank des Dokumentationstools immer einen perfekten Überblick über die – durchaus sehr verschiedenen – Infrastrukturen ihrer Kunden haben.