Aktie stürzt ab: Twitter erreicht die Gewinnzone

Twitter hat erstmals seit Gründung 2006 einen Jahresgewinn geschafft. Börsianer beeindruckt das jedoch nicht, denn die Nutzerzahlen bleiben recht bescheiden und der Ausblick enttäuscht.

Nutzerzahlen

Erstmals veröffentlichte Twitter auch die Zahl seiner täglichen Nutzer. Dieser Wert, der eine bessere Vergleichbarkeit mit Rivalen wie Facebook oder Snap ermöglicht, wuchs gegenüber dem Vorquartal um 1,6 Prozent auf 126 Millionen User. Snapchat kam zuletzt auf 186 Millionen täglich aktive Nutzer, Facebook auf 1,52 Milliarden.

Die Zahl der monatlich aktiven Nutzer sank indes auf 321 Millionen abermals spürbar. Im Jahresvergleich ergibt sich ein Rückgang um neun Millionen User, gegenüber dem Vorquartal wurden fünf Millionen eingebüßt. Künftig werden die Monatszahlen nicht mehr veröffentlicht.

Twitter bemüht sich nach Kritik wegen Hetze, Spam und Fake-Accounts, die Plattform auszumisten. Die Offensive gegen gefälschte und dubiose Profile, die Hassbotschaften und politische Propaganda verbreiten, kommt zwar bei Werbekunden gut an, drückt aber die Nutzerzahlen.

Übersicht