US-Techgiganten dominieren an den Börsen: Amazon ist wertvollstes Unternehmen der Welt

Erstmals in der Unternehmensgeschichte ist es Amazon gelungen, den Thron der wertvollsten Unternehmen der Welt zu erobern. Der einstige Spitzenreiter Apple ist auf den vierten Platz zurückgefallen.

(Foto: Amazon)

Das neue Jahr fängt für Amazon gleich vielversprechend an. Dank einem erfolgreichen Jahresendgeschäft mit großer Nachfrage nach den smarten Echo-Geräten folgt jetzt direkt ein weiterer Meilenstein. Die Anleger haben der Aktie des Onlinegiganten angesichts dieser Erfolgsmeldungen in den letzten Tagen zu einem neuen Höhenflug verholfen und ihn mit einer Bewertung von knapp 800 Milliarden US-Dollar erstmals zum wertvollsten börsennotierten Unternehmen der Welt gemacht. Damit konnte Amazon Microsoft überflügeln, das den Spitzenplatz nach langer Abwesenheit selbst erst im November wieder über übernommen hatte und derzeit von den Anlegern auf 783 Milliarden Dollar taxiert wird.

Damit kommen nun auch beide Spitzenreiter aus Seattle und nicht mehr aus dem Silicon Valley. Dessen erster Vertreter ist die Google-Muttergesellschaft Alphabet, die mit einem Börsenwert von 748 Milliarden Dollar auf dem dritten Rang liegt. Der lange Jahre unangefochtene Spitzenreiter Apple ist inzwischen auf den vierten Platz zurückgefallen. Nach den deutlichen Verlusten in den letzten Monaten ist das Unternehmen inzwischen nur noch 702 Milliarden Dollar wert. Dabei ist es noch nicht einmal ein halbes Jahr her, dass Apple als erstes Unternehmen der Börsengeschichte eine Bewertung von über einer Billion Dollar erreicht hatte.