Managed Service-Plattform aus Ulm: Riverbird erschließt neue Vertriebsgebiete

Exportschlager IT-Monitoring-Software aus Deutschland und zwar nicht nur nach Österreich und der Schweiz, sondern in den arabischen Markt, Indien und China: Thomas Hoffmann zieht es mit River-Suite ins ferne Ausland.

Mohd Mobasseri CEO von EMT und Thomas Hoffmann CEO von Riverbird haben einen Distributionsvertrag geschlossen.
(Foto: Riverbird)

In der DACH-Region gibt es die Monitoring-Plattform River-Suite bereits, nun expandieren die Ulmer in für deutsche mittelständische Softwarehäuser eher ungewöhnliche Regionen. Firmengründer Thomas Hoffmann hat den Markteintritt in den Nahen Osten, nach Indien und sogar China vorbereitet. Entsprechende Sprachversionen der Monitoring-Lösung stehen bereits, denn auch in diesen Ländern wandeln sich IT-Reseller zu MSPs, die Infrastrukturen ihrer Kunden überwachen und aus der Ferne managen können.

Für eine solche Expansion hat sich Hoffmanns Firma Riverbird einen erfahrenen VAD ausgesucht: EMT Distribution mit Sitz in Dubai. Die gleichnamige europäische Holding ist seit 15 Jahren nicht nur in DACH aktiv, sondern unterhält Büros in Großbritannien, Australien, Hongkong, Singapur, den Vereinigten Arabischen Emiraten und den Philippinen.

»Die wichtigsten Entscheidungskriterien sind heute eine schnelle Markteinführung sowie ein schneller Return of Investment. Mit EMT als Partner sind wir bestens gerüstet,«, sagt Thomas Hoffmann zum Abschluss des Distributionsvertrags.

Der umtriebige Software-Unternehmer Hoffmann trat 2017 erstmals bei CRN zur Wahl der besten Channel-Manager an und erzielte auf Anhieb Platz eins (siehe CRN-Artikel).