Quartalszahlen: Red Hat steigert Umsatz

Open-Source-Anbieter Red Hat steigerte im dritten Quartal seines Geschäftsjahres den Umsatz um rund 13 Prozent.

Red-Hat-CEO Jim Whitehurst
(Foto: Red Hat)

Open-Source-Anbieter Red Hat steigerte im dritten Quartal seines Geschäftsjahres (endete am 30. November) den Umsatz um rund 13 Prozent gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum auf 847 Millionen US-Dollar. Das Netto-Ergebnis auf GAAP-Basis liegt bei 94 Millionen Dollar und damit unter dem vergleichbaren Vorjahreswert von 102 Millionen Dollar. Der Umsatz bei den Infrastruktur-bezogenen Subskriptionsangeboten stieg im dritten Quartal um acht Prozent auf 534 Millionen US-Dollar. Auf den Subskriptionsumsatz in den Bereichen Applikationsentwicklung und neue Technologien entfallen 207 Millionen US-Dollar und damit 28 Prozent mehr als im Vorjahresquartal. »Die Nachfrage nach unseren Technologien, die es Kunden ermöglichen, Anwendungen sicherer und konsistenter in hybriden und in Multi-Cloud-Umgebungen zu erstellen und bereitzustellen, hat unser Wachstum im dritten Quartal vorangetrieben«, erklärt dazu Red-Hat-CEO Jim Whitehurst.