Advertorial: Ein System, das mitwächst: Flexible SAP-Lösungen unterstützen die Expansionsstrategie von Delivery Hero

Vom Start-up zum internationalen Konzern: Innerhalb weniger Jahre hat sich Delivery Hero zu einem Global Player mit weltweit 21.000 Mitarbeitern entwickelt. Das rasante Wachstum ist auch eine Herausforderung für die IT-Landschaft des Unternehmens. Damit Kunden ganz einfach Essen online bestellen können, werden im Hintergrund stark vernetzte Geschäftsprozesse mit hohem Automatisierungsgrad benötigt. Die Grundlage dafür ist eine konsequente „Cloud-First“-Strategie, deren Eckpfeiler hoch skalierbare Lösungen von SAP darstellen.

Flexible IT und Automatisierung für das rapide Wachstum

Vom Start-up zum „Einhorn“: Das rasante Wachstum von Delivery Hero wird durch SAP-Lösungen unterstützt.
(Foto: Delivery Hero)

„Unsere IT-Landschaft muss im hohen Maße flexibel sein um das rapide Wachstum des Unternehmens zu ermöglichen, und gleichzeitig neue Ideen abbilden“, sagt Johannes Langguth, Senior Director Finance Systems bei Delivery Hero. „Mit SAP S/4HANA Cloud nutzen wir eine Lösung, die unsere Innovationskraft mit immer neuen Features unterstützt, indem wir Geschäftsprozesse schneller automatisieren und neue Einnahmemodelle entwickeln können.“

Delivery Hero verfolgt etwa das ehrgeizige Ziel den gesamten Bestellprozess automatisch abzuwickeln. Künstliche Intelligenz und Machine Learning unterstützen die Prozesse, damit die Order eines Kunden nicht mehr von Hand bearbeitet werden muss. Das gilt auch für Vorgänge wie Purchase to Pay (P2P), also die Prozesse von der Bedarfsmeldung bis zum Zahlungsvorgang. Auch das Auswerten von finanziellen Kennzahlen (Record to Report) und die Betreuung von Mitarbeitern (Hire to Retire) laufen dank Cloud-Software schneller und effizienter, da sie mit geringerem manuellem Aufwand verbunden sind.

Automatisierte Abläufe und die Möglichkeit neue Geschäftsmodelle dank des digitalen Kerns dynamisch abzubilden hilft Delivery Hero dabei seine Geschäftsziele zu erreichen und Kunden in den Mittelpunkt zu stellen. „Indem wir immer neue Geschäftsideen entwickeln und austesten bewahren wir unsere Start-up-Mentalität, können uns schnell an den Bedürfnissen der Endkunden orientieren und forcieren unser weltweites Wachstum“, unterstreicht Johannes Langguth. Damit die IT-Infrastruktur mit dem rapiden Geschäftswachstum des Unternehmens mithalten kann, hat Delivery Hero die Größe der SAP HANA Datenbank in den letzten drei Jahren um das vierzigfache erweitert. Und dieser Trend wird sich auch in Zukunft fortsetzen.

Dafür setzt Delivery Hero auf eine Riege kompetenter Partner. Zu ihnen zählen das Beratungshaus Ernst & Young und eine Reihe weiterer externer Prozesspartner. Zudem unterhält das Unternehmen eine enge Partnerschaft mit SAP, von der beide Seiten profitieren. Im Rahmen der Zusammenarbeit unterstützt ein eigener Solution Architect Delivery Hero bei der Entwicklung neuer Ansätze für die Prozessoptimierung. Umgekehrt teilt das Unternehmen neu entwickelte Lösungen mit SAP. Die Idee dahinter: Daraus lassen sich gegebenenfalls Standard-E-Commerce-Pakete entwickeln, die auch für andere Unternehmen interessant sein können.