Dunnhumby gibt Tipps für das Jahresendgeschäft: So machen Händler das Beste aus dem Weihnachtsgeschäft

Weihnachten ist für den Einzelhandel nicht nur die umsatzstärkste Saison. Die schönste Zeit des Jahres ist auch ideal, um die Kundendaten gezielt für Aktionen zu nutzen und weitere zu sammeln, rät der Customer-Data-Science-Spezialist Dunnhumby.

(Foto: .shock - fotolia)

Für das kommende Weihnachtsfest haben die Deutschen ihr verfügbares Budget im Vergleich zum Vorjahr etwas erhöht: Laut einer aktuellen Studie der EY-Organisation planen die Deutschen in diesem Jahr Weihnachtsgeschenke im Wert von 18,4 Milliarden Euro zu kaufen. Das durchschnittliche Geschenkbudget der Bundesbürger steigtdanahc im Vergleich zum Vorjahr um 6 Prozent auf 282 Euro – das ist der höchste Wert seit Beginn der Erhebung im Jahr 2007.

Für viele Händler ist Weihnachten die wichtigste und umsatzstärkste Zeit des Jahres. Die gelte es gut zu nutzen, rät Dunnhumby, nach eigenen Angaben der weltweit führende Anbieter von Datenanalysen. Der Betreiber der »Dunnhumby Customer Science Platform« gibt Tipps, wie Händler durch ein personalisiertes und einfaches Einkaufserlebnis die Loyalität von Kunden vergrößern und die Umsätze im Weihnachtsgeschäft erhöhen können: