HPE verstärkt sich im Bereich Künstliche Intelligenz: HPE übernimmt BlueData

Hewlett Packard Enterprise (HPE) übernimmt BlueData, einen Spezialisten rund um die Themen Künstliche Intelligenz, Maschinelles Lernen und Big Data, und erweitert so die hauseigene Expertise in diesen Bereichen.

(Foto: sdecoret - Fotolia)

Auf seiner aktuell stattfindenden Kunden- und Partnerkonferenz Discover in Madrid kündigte Hewlett Packard Enterprise (HPE) eine weitere Übernahme an: Der IT-Konzern baut seine Kompetenzen in den Bereichen Künstliche Intelligenz und Machine Learning durch den Zukauf von BlueData weiter aus.

BlueData wurde im Jahr 2012 gegründet und hat sich auf Technologien rund um Künstliche Intelligenz, Maschinelles Lernen und Big Data spezialisiert. Unter dem Namen »EPIC« hat das junge Unternehmen eine eigene Software-Plattform, mit deren Hilfe Unternehmen Hadoop- und Spark-Cluster in virtuellen Umgebungen entwickeln können. Diese Plattform soll mit der bereits bestehenden Software-Defined-Infrastructure von HPE kombiniert werden.

Die Akquisition soll zum Ende von HPEs erstem Fiskalquartal, das am 31. Januar 2019 endet, abgeschlossen sein. Ein Kaufpreis wurde nicht genannt.