CEBIT Digitized Services: Neuer CEBIT-Ausstellungsbereich rund um Anwenderbranchen

Die CEBIT 2019 bekommt mit »Digitized Services« einen neuen Ausstellungsbereich. Hier stehen fünf Anwenderindustrien – Public Administration, Future Mobility, Financial Services, Health und Retail – im Mittelpunkt, die als Treiber der Digitalisierung gelten.

(Foto: Deutsche Messe)

Auf der kommenden CEBIT (24. bis 28. Juni 2019) wird es wieder eine Reihe von Neuerungen auf dem Messeglände geben. Dazu gehört ein neuer Ausstellungsbereich namens »Digitized Services«, bei dem sich alles um Anwenderindustrien dreht. Im Mittelpunkt stehen fünf Branchen, die stark dienstleistungsorientiert sind und derzeit als Treiber der Digitalisierung gelten: Public Administration, Future Mobility, Financial Services, Health und Retail.

Ziel des neuen Schwerpunktes ist es, Anbieter, Anwender, Politik, Verbände und Medien noch stärker miteinander zu vernetzen und zum Gedankenaustausch aufzurufen. »Digitized Services« wird deshalb zwischen den beiden Schlüsseltechnologien und CEBIT-Schwerpunkten »IT & Cyber Security« und »Data Analytics & Management« platziert, um die Synergien zu den für diese Branchen essentiellen Technologien zu nutzen und ein möglichst umfassendes Angebotsspektrum zur Digitalisierung der jeweiligen Anwenderbranchen darzustellen.

Bei »Digitized Services« geht es nicht nur darum, digitale Innovationen zu präsentieren. Vielmehr will die Messe die Branchenvertreter animieren, ihre Anforderungen zu formulieren und zu diskutieren und sich aktiv an der Planung zukünftiger Entwicklungen zu beteiligen.

Mehrere »d!talk«-Bühnen thematisieren sowohl die fünf Anwenderbranchen als auch die beiden Schlüsseltechnologien. Zu jedem Thema steht mindestens ein Summit mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Gesellschaft und Politik auf dem Programm. Bei den Summits geht es vor allem um Wissensvermittlung, die Präsentation von Best Practices und die Diskussion relevanter Inhalte und kontroverser Thesen.

Mit dem neuen Ausstellungsbereich will die ITK-Messe die branchenspezifischen Anforderungen mit den übergreifenden digitalen Technologien wie zum Beispiel Künstliche Intelligenz, Sicherheit, Blockchain, Payment Solutions und Service Robotics verbinden und sie in ihrem Zusammenwirken zu präsentieren.

Außerdem will die CEBIT mit »Digitized Services« den Brückenschlag zum Startup-Ökosystem Scale11 in Halle 27 herstellen. Dort können sich junge Unternehmen der genannten fünf Anwenderbranchen präsentieren und mit potenziellen Investoren und etablierten Firmen vernetzen.