Alienware Gaming-Notebook: Kraftstrotzendes Leichtgewicht

Mit dem neuen »Alienware m15« präsentiert der Gaming-Spezialist sein bis dato kleinstes und leichtestes 15-Zoll-Notebook. Der kompakte Kraftprotz vereint volle Gaming-Leistung und maximale Mobilität .

»Alienware m15«
(Foto: Alienware)

Das neuen »Alienware m15« ist das bislang kompakteste Gaming-Notebook des Herstellers. Der 15-Zöller verspricht Mobilität und ausreichend Gaming-Power für Zocker-Treffen und E-Sports-Events. Das neue Gaming-Notebook kommt in einem eleganten Industrial Design mit Magnesiumlegierung und wahlweise in den Farben Epic Silver oder Nebula Red. Das bis dato kleinstes und leichtestes 15-Zoll-Notebook von Alienware ist rund 36 Zentimeter breit, etwa 27,5 Zentimeter tief und in zugeklapptem Zustand knapp 2,1 Zentimeter hoch. Sein durchschnittliches Gewicht liegt bei gerade einmal 2,16 Kilogramm.

Mit seinen extrem schmalen Seitenrändern sorgt das Alienware m15 für maximalen Bildschirmplatz. Zum ersten Mal überhaupt bei einem Alienware-Notebook unter 17 Zoll bringt die Tastatur des Geräts einen Ziffernblock mit. Das Keyboard punktet außerdem durch einen Tastenhub von lediglich 1,4 Millimetern und Anti-Ghosting-Tasten. Die vier AlienFX-Beleuchtungszonen des Keyboards unterstützen über 150 PC-Spiele.

Intel-CPUs der achten Generation und die VR-fähigen Grafikkarten »Nvidia GeForce GTX 1060 OC« oder »1070 Max-Q« sorgen für maximale Gaming-Performance. Zusätzlich unterstützt das Notebook den Alienware-Grafikverstärker. Zur Ausstattung zählen auch ein optionaler 90-Wh-Akku und die Alienware-Command-Center-Technologie mit individuell programmierbarer RGB-Beleuchtung in sechs Zonen. Ebenso an Bord ist »Alienware Cyro-Tech 2.0« für ein optimales Thermal-Management.

Das neue »Alienware m15« ist ab 25. Oktober in Deutschland verfügbar. Der Startpreis liegt bei 1.699 Euro.