IT-Dienstleister Sector27 übernimmt Tintrup: Sector27 stärkt Cloud-Kompetenz

Mit der Übernahme von Tintrup baut Sector27 seine Expertise in den Bereichen IT-Infrastruktur und Cloud-Lösungen weiter aus. Die beiden IT-Dienstleister arbeiten schon länger zusammen und ergänzen sich in ihrem Leistungsportfolio.

Harald Kiy, Geschäftsführer der Sector27 GmbH
(Foto: Sector27)

Die Sector27 GmbH aus Dorsten übernimmt das IT-Systemhaus Tintrup Computer GmbH in Lüdinghausen. Die beiden IT-Dienstleister arbeiten schon seit einem Jahr zusammen und ergänzen sich in ihrem Produkt- und Leistungsangebot (CRN berichtete). Sector27 ist ein auf IT-Infrastruktur und Mobility-Lösungen spezialisierter IT-Dienstleister. Das 1996 von Jens Tintrup gegründete Unternehmen ist auf Netzwerk-, Weblösungen und Hosting-Dienstleistungen fokussiert.

Mit der Fusion führt Sector27 seine Wachstumsstrategie fort. »Wir freuen uns, mit Tintrup unser Leistungsspektrum im Geschäftsbereich IT-Infrastruktur weiter auszubauen und Kompetenzen in Webkonzeption, -design und -programmierung hinzuzugewinnen. Wir kooperieren bereits seit einem Jahr. Es hat sich gezeigt, dass Aufgabengebiete und Kundenstruktur sehr gut zusammenpassen«, sagt Harald Kiy, Geschäftsführer der Sector27 GmbH.

Sector27 kann durch die Übernahme auch seine Expertise im Bereich Cloud-Lösungen ausbauen. Denn Tintrup bietet im Rechenzentrum in Münster eine professionelle Infrastruktur für das Hosting von kleineren Installationen, aber auch von komplexen und anspruchsvollen Lösungen. Firmengründer Jens Tintrup wird den Cloud-Bereich bei Sector27 in Zukunft weiter vorantreiben.

Auch für Tintrup bietet der Zusammenschluss eine Möglichkeit, das Portfolio zu erweitern, wie Jens Tintrup betont: »Gemeinsam können wir uns stärker am Markt positionieren. Unsere Kunden profitieren von einem breiten Produkt- und Serviceportfolio, einer höheren Kapazität und einem gebündelten Know-how von IT-Experten in Zeiten gravierenden Fachkräftemangels.«

Sector27 wird alle Tintrup-Mitarbeiter übernehmen. Damit steigt die Mitarbeiteranzahl von Sector27 auf über 50, darunter auch vier Auszubildende. Der Tintrup-Standort im benachbarten Lüdinghausen bleibt erhalten.