CRN TopEXEC-Award für Acmeo-Gründer Henning Meyer: Beharrlicher Märkte-Macher

Früher als andere hat Henning Meyer die Blaupause für ein Systemhaus 4.0 entworfen. Leicht hat es dem Acmeo-Chef sein wichtigster Herstellerpartner nicht gemacht. Doch das zeichnet Business Enabler wie Meyer eben aus: Namen vergehen, Ideen bestehen.

Business Enabler für den Systemhaus-Channel: Henning Meyer wurd von CRN zum »Most Important Innovator« mit dem TopEXEC 2018 Award geehrt
(Foto: CRN)

Mit Degen und wehendem Mantel sieht man Henning Meyer eher nicht auf der Bühne. Es würde indes gut zu ihm und seiner jungen Truppe passen: Einer für alle, alle für einen. Dieser Wahlspruch der berühmten Musketiere verkörpert beim Value-Ad-Distributor Acmeo sozusagen die Business-Variante einer modernen Firmenkultur, mit der der Gründer seine mittlerweile fast 100 Mitarbeiter des Spezialdistributors Acmeo um und für Partner (nicht Kunden, wohlgemerkt!) kämpfen lässt. Vor rund zehn Jahren startete der damals 28-Jährige Meyer die Cloud- und Managed-Service-Missionierung in einem mittelständischen Systemhaus-Markt, der das Potenzial eines neuen Technologieparadigmas anfangs noch gar nicht erkannt hatte.

Da hatte Meyer bereits sein erstes Unternehmerleben hinter sich. Das eines Schülers mit Gewerbeschein, der mit seinem roten Motorroller zu Kunden fuhr und PC-Probleme vor Ort löste.

2009 erledigte Meyer solche Aufgaben bereits per Remote. Es war die Geburtsstunde von Acmeo, die auf Meyers Geschäftsidee basierte, Systemhäuser zu solchen Fernzugriffslösungen auf die Kunden-IT zu befähigen. Wie viele Gründerhistorien zeigen: Ein Startup fängt mit einem Kunden an. So war es auch bei Acmeo.

Der wichtigster Hersteller-Mitstreiter (heute noch immer Solarwinds MSP) hatte es dem Gründer des Cloud-Distributors nicht gerade leicht gemacht durch seine zahlreichen Rebrandings. Doch Namen vergehen, Ideen bestehen. Zumal, wenn man, wie Henning Meyer, visionär Systemhäuser zu Managed Service-Providern missionieren kann und innovative Ideen auch beharrlich und ganz pragmatisch zur Umsetzung führt.

Meyer gehört zum handverlesenen Kreis innovativer Business Enabler im deutschen Markt, die es verstanden haben, aus einer Systemhaus-Anforderung ein Produkt zu kreieren. Nur dass er nicht - wie viele andere - den Weg von einem Systemhaus zum Hersteller gewählt hat, sondern mittlerweile viele intelligent kombinierbare Lösungen vieler ergänzender Hersteller bündelt und diese als VAD an den Channel vertreibt.

Der CRN TopEXEC 2018 Preisträger wundert sich bisweilen selbst darüber, wie weit er in rund einer Dekade Aufbauarbeit mit seiner Acmeo gekommen ist. Meyer sollte sich diese Reflexion bewahren. Denn wer noch staunen kann, lernt immer wieder Neues dazu.