Showrooming vermeiden: Diese Services wünschen sich Verbraucher vom Einzelhandel

Eine aktuelle Umfrage von Manhattan Associates zeigt: Trotz mehrheitlich guter Online- und Offline-Erfahrungen gibt es im deutschen Einzelhandel noch Raum für Verbesserungen.

Einsatz von Technologie als Wow-Faktor

Technologie spielt eine immer wichtigere Rolle bei der Information der Verbraucher im Shop und bei der Steigerung der Benutzerfreundlichkeit. Für die deutschen Verbraucher ist es besonders wichtig, dass die Technik zu ihrer Information beiträgt. Eine gute Produktberatung und ein exzellenter Service sind hierbei entscheidend. Darüber hinaus halten es 24 Prozent der Verbraucher für wichtig, dass der Einkaufsprozess dank neuer Technologien schneller und effizienter gestaltet wird. Technologie ist aber nicht nur für solche praktischen Anwendungen nützlich, sie kann dem Ladengeschäft auch einen besonderen »Wow-Faktor« verleihen. 25 Prozent der Befragten erwarten, dass der Handel moderne Technologien einsetzt, um sie beim Einkauf zu überraschen.

Ein solches einzigartiges, personalisiertes Einkaufserlebnis wirkt sich zwar positiv auf die Endbewertung durch den Verbraucher aus, ist aber nicht entscheidend, damit aus Kunden Stammkunden werden. Nur etwa 22 Prozent der deutschen Befragten sehen in der personalisierten Erfahrung einen Grund für Loyalität gegenüber einem Einzelhändler. Die entscheidenden Gründe, einem Händler die Treue zu halten, sind nach wie vor das Preis-Leistungs-Verhältnis (64 Prozent), gute Produkte (33 Prozent) und exzellenter Kundenservice (28 Prozent).