»Vor Ort aufladen«: Amazon führt neue Bezahlmöglichkeit ein

Mit der neuen Bezahlfunktion »vor Ort aufladen« kann man indirekt mit Bargeld bei Amazon einkaufen.

Einige Deutsche treten den Online-Händlern noch immer mit Skepsis gegenüber, zumal man bei ihnen meist die Bankdaten hinterlegen muss. Für diese Personen hat Amazon nun einen anderen Weg gefunden. Mit der neuen Bezahlfunktion »vor Ort aufladen« können sich Kunden bei einem Partnerunternehmen Online-Guthaben kaufen - auch ohne Bankdaten.
In den USA ist diese Methode bereits seit April 2017 unter den Namen »Amazon Cash« verfügbar.

Das Prinzip funktioniert wie folgt: Kunden können sich nach einer Anmeldung im Amazon Account einen Barcode erstellen lassen, der auch nach erstmaliger Nutzung weiter verwendet werden kann. Der Barcode kann entweder ausgedruckt oder per Amazon App aufgerufen werden, wobei bei letzterem zunächst die Telefonnummer verifiziert werden muss.

Anschließend besteht die Möglichkeit, gebührenfrei bei folgenden Unternehmen einzuzahlen: Avec, Cigo, Kkiosk, P&B Press & Books, DB Service-Store und U-Store. Amazon versichert, alle Einzahlungen werden automatisch innerhalb weniger Minuten dem Amazon-Konto gutgeschrieben.
Angenommen werden Beträge zwischen 5 und 500 Euro.

Zusätzlich gewährt Amazon bei der ersten Einzahlung einen 10-Euro-Gutschein, allerdings muss das Guthaben bis spätestens zum 31.10.2018 gekauft worden sein. Der Aktionsgutschein ist bis zum 30.11.2018 einlösbar.