DSGVO und ERP: c-entron weitet Service in Richtung DSGVO aus

Als einer der führenden Anbieter im ERP-Bereich hat c-entron sich des Themas DSGVO angenommen und sein Angebot ausgeweitet.

(Foto: Carlos André Santos - Fotolia)

Die Datenschutz-Grundverordnung, kurz DSGVO, ist seit dem 25. Mai 2018 für alle Unternehmen innerhalb der EU verpflichtend. Das neue Gesetz bringt eine Menge an Änderungen für Unternehmen, doch zeigen die Datenskandale der letzten Zeit, dass Handlungsbedarf besteht. Im neusten Release der c-entron Software hat sich der Hersteller darauf konzentriert, Kunden bei der Auftragsverarbeitung zu unterstützen. AV-Verträge lassen sich leicht in die ERP-Software integrieren und dort bearbeiten. Mit einem Klick lässt sich der Vertrag auf der Online-Plattform automatisch als PDF Dokument bereitstellen. Eine E-Mail an den Kunden mit einem individuellen Einweg-Weblink ermöglicht ihm, den Vertrag zu zeichnen - auch online. Der gezeichnete Vertrag wird nach der Unterzeichnung dem Kunden nochmals versendet und in der c-entron archiviert.

Zu den Funktionen zählt neben dem Erstellen der AV Verträge aus Vorlagen und dem Versand der AV Verträge via E-Mail auch eine Kennzeichnung der Kunden, welche einen gezeichneten Vertrag haben bzw. welche auf Unterzeichnung warten, und eine automatische Archivierung der Verträge beim Kunden.