Studie bestätigt steigende Akzeptanz: Die Cloud setzt sich durch

81 Prozent der Unternehmen nutzen mittlerweile gängige SaaS-Produktivitätsplattformen. Auch die Einführung von Microsoft Office 365 nimmt weiter zu.

(Foto: kentoh - Fotolia)

Der »Cloud Adoption Report 2018« von Bitglass bestätigt, was sich bereits in der Geschäftswelt abzeichnet: Die Nutzung von Cloud-Technologien hat sich in Unternehmen als gängige Praxis etabliert. Weltweit liegt die Einführung inzwischen bei 81 Prozent, eine Steigerung von 37 Prozent seit 2016, so die Ergebnisse der vierten Studie dieser Art, die den Einsatz von Cloud-Anwendungen in 135.000 Unternehmen weltweit untersucht.

Dieser starke Aufwärtstrend zeigt sich auch im Bereich der Cloud-Produktivitätssuites und IaaS-Lösungen. Office 365 verzeichnet einen deutlichen Anstieg von 34 Prozent im Jahr 2016 auf nun mehr als 56 Prozent 2018. Die Nutzung von Googles G-Suite hingegen bleibt mit 25 Prozent seit 2016 unverändert. Bei den IaaS-Lösungen hat sich AWS zum Anbieter der Wahl entwickelt: 13,8 Prozent der Unternehmen weltweit nutzen nun AWS.

»Es dürfte wenig überraschen, dass die Einführung von Cloud-Technologien Jahr für Jahr neue Rekordstände erreicht. Unternehmen weltweit vertrauen mittlerweile darauf, dass Plattformen wie Office 365 und AWS als Anbieter die Sicherheit weiterhin erhöhen und den Funktionsumfang ausbauen«, so Rich Campagna, CMO bei Bitglass. »Der Wettbewerb zwischen führenden Public Cloud-Anbietern wie Amazon, Google und Microsoft wird sich beim Kampf um Marktanteile noch weiter verschärfen. Es bleibt abzuwarten, welche neuen Apps sich im Zuge dessen in Unternehmen etablieren werden.«