Branche im Wandel: IT-Transformation Richtung Zukunft

Die gesamte Systemhausbranche befindet sich mitten im Umbruch. Das System- und Integrationsgeschäft verliert immer mehr an Bedeutung und Beratungsleistungen werden kaum noch honoriert. Für Systemhäuser ist spätestens jetzt der Zeitpunkt gekommen, eine Transformation in Richtung Cloud- und Serviceanbieter zu forcieren.

Der Cloud-Boom

Der weltweite Markt für Public-Cloud-Services wird 2018 um 21,4 Prozent wachsen und einen Umsatz von insgesamt 186,4 Milliarden US-Dollar erzielen, so eine aktuelle Prognose der Analysten von Gartner. Im Vorjahr belief sich der Umsatz noch auf 153,5 Milliarden US-Dollar. Das am schnellsten wachsende Marktsegment ist dabei Infrastructure-as-a-Service (IaaS). Diesem Bereich wird für 2018 ein Wachstum von 35,9 Prozent auf rund 40,8 Milliarden US-Dollar prognostiziert. Gartner erwartet, dass die Top-10-Anbieter bis 2021 fast 70 Prozent dieses Marktes unter sich aufteilen. 2016 waren es hingegen noch 50 Prozent. Die wachsende Dominanz der großen IaaS-Anbieter schafft sowohl enorme Chancen als auch Herausforderungen. Sie ermöglicht Effizienz und Kostenvorteile. Unternehmen müssen jedoch vorsichtig sein, den IaaS-Providern nicht unkontrollierten Einfluss über Kunden und den Markt zu überlassen. Als Antwort auf den Multi-Cloud-Trend werden Unternehmen zunehmend einen einfacheren Weg einfordern, Workloads, Anwendungen und Daten über die Angebote verschiedener IaaS-Provider hinweg zu bewegen.