Datacenter-Spezialist Erik Sterck baut DevOps-Bereich auf: Verstärkung für Erik Sterck GmbH

Mit einem neuen Geschäftsbereich DevOps will das IT-Systemhaus Erik Sterck mittelständischen Kunden neue Lösungen bei der flexiblen Bereitstellung von Applikationen und im Bereich Automatisierung anbieten.

Sascha Zimmer
(Foto: Erik Sterck GmbH)

Mit der Gründung des neuen Geschäftsbereiches DevOps will die Erik Sterck GmbH eine Lücke zwischen modernen IT-Infrastrukturen und der schnellen und flexiblen Bereitstellung von Applikationen in Multi-Cloud-Umgebungen schließen. Für den Aufbau und die Verantwortung dieses Geschäftsbereiches konnte der Datacenter-Spezialist Sascha Zimmer gewinnen.

Zimmer blickt auf eine über zwanzigjährige Erfahrung in der IT zurück. In dieser Zeit war er in verschiedenen leitenden Funktionen für namhafte Unternehmen tätig. Dabei konnte Zimmer eine hohe Expertise in den für den neuen Bereich erforderlichen Architekturen und Themen aufbauen, die er in Produktionsumgebungen erfolgreich umsetzte. Zuletzt war er als Manager für IT-Infrastruktur und Service im Automotive Umfeld tätig. Dabei übernahm er die Aufgabe, eine konventionelle IT-Infrastruktur in eine skalierbare Software-defined-Infrastruktur zu transformieren und deren Vollautomatisierung voranzutreiben.

Mit dem neuen Geschäftsbereich DevOps will das IT-Systemhaus mit Sitz in Leonberg vor allem seinen mittelständischen Kunden neue Lösungen bei der flexiblen Bereitstellung von Applikationen und im Bereich Automatisierung anbieten. »Mit Sascha Zimmer gewinnen wir einen Branchenexperten mit sehr viel Erfahrung im IT-Architektur- und Infrastruktur-Bereich für unser Unternehmen«, freut sich Erik Sterck, geschäftsführender Gesellschafter der Erik Sterck GmbH. »Wir sind davon überzeugt, dass wir das Service-Angebot für unsere Kunden damit speziell bei der Automatisierung auf das nächste Level heben können.«