Gastkommentar: Mobiles Arbeiten – sicher und grenzenlos

Mobility gewinnt in der modernen Arbeitswelt immer mehr an Bedeutung. Allerdings sind hier mehrstufige Sicherheitskonzepte nötig, um unliebsame Überraschungen zu vermeiden.

(Foto: Parallels)

Mobiles Arbeiten gehört in der heutigen Zeit zu den absoluten Arbeits-»Must haves«. Mitarbeiter schätzen die Freiheit, unabhängig von Endgerät und Zeit auf Anwendungen und Dateien zugreifen zu können. Für die IT-Abteilung ist dieser Service jedoch eine große Herausforderung, braucht es schließlich eine geeignete Lösung, die virtuelle Desktops und Anwendungen reibungslos und sicher auf Laptops, Smartphones und Tablets bereitstellt.

Grundvoraussetzung hierfür ist ein leistungsstarker Server, um die notwendige Virtualisierung von Desktops und Anwendungen zu realisieren. Dieser übernimmt die eigentliche Rechenarbeit. Mit Hilfe eines Software-Clients kann die IT so die Anwendungen bereitstellen, ohne sie als Software auf dem jeweiligen Endgerät zu installieren.

Auch der Sicherheitsaspekt spielt eine wichtige Rolle. Alle relevanten Anwendungen und Daten liegen auf dem zentralen Server und nicht auf dem Endgerät an sich. So sind sämtliche Unternehmensdaten vor unbefugten Zugriffen geschützt – selbst wenn ein Gerät gestohlen wird oder verloren geht. Ein mehrstufiges Sicherheitskonzept und die Einbindung von Sicherheitsmechanismen, wie beispielsweise SSL-Verschlüsselung oder Zwei-Faktor-Authentifizierung, sorgen für zusätzliche Sicherheit.