VAD verzeichnet steigende MS-Nachfrage: Vanquish plant Jahr des Ausbaus

Vanquish will mehr: Der VAD kündigt einen Sortimentsausbau, eine Vertiefung des Schulungsangebots, eine Aufstockung des Teams und den Umzug in eine neue Firmenzentrale in Oldenburg an.

Vanquish-Geschäftsführer Henning Jasper
(Foto: Vanquish)

Der Oldenburger VAD Vanquish profitiert von einer steigenden Nachfrage im Bereich Managed Services und will den zunehmenden Rückenwind mit einer Ausweitung beim Lösungsangebot Rechnung tragen. »Auf der einen Seite bauen wir mit bestehenden Hersteller das Portfolio aus, auf der anderen Seite sprechen wir mit weiteren Anbietern, die das Business unserer MSP-Partner sinnvoll erweitern«, erläutert Vanquish-Geschäftsführer Henning Jasper die Strategie. Viel Potenzial sieht er beim Thema Workplace-as-a-Service: »Wir sprechen mit unseren Partnern schon lange über das Thema, sehen aber jetzt, dass die Nachfrage steigt. Unternehmen mit 100 bis 1.000 Mitarbeitern sparen mit einem Outsourcing der Arbeitsplätze Ressourcen bei der Verwaltung und behalten die Flexibilität, die sie benötigen, und müssen nicht bei jeder neuen Anforderung die IT umkrempeln.« Vanquish bündelt hier Angebote seiner Lieferanten Igel, Parallels und Oneclick für die Auslieferung der Anwendungen und versieht diese mit eigenen Finanzierungslösungen.

Der VAD kündigt außerdem einen Ausbau seines Schulungs- und Trainingsangebots an: »Unsere Schulungen und Trainings, vor allem die Webinare, werden viel tiefer in die Lösungen einsteigen, die wir verkaufen«, meint dazu Jasper. Zu den Überblicks-Webinaren sollen verstärkt Themen-Webinare, die einzelne Aspekte in der Tiefe beleuchten, hinzukommen.

Auch personell stockt Vanquish auf: Den Vertrieb verstärkt inzwischen Ylva Buschmann. Sie war zuvor als Systemadministrator für einen Endkunden tätig und kenne die Anforderungen der Industriekunden sehr gut, lobt der VAD. Das stetig w achsende Team wird in Oldenburgbald auch ein neues Zuhause beziehen: Vanquish wird voraussichtlich im Sommer in ein eigenes Gebäude in Oldenburg umziehen. »Wir freuen uns schon darauf, in eigenen Räumen zu arbeiten, die speziell auf unsere Bedürfnisse zugeschnitten sind.«

Übersicht