Snom will Marktdeckung ausbauen: Snom und Nuvias schließen Distributionsabkommen

Snom und Nuvias haben ein Distributionsabkommen für IP-Telefone und Endgeräte unterzeichnet. Die Partnerschaft soll zusätzliches Netto-Neugeschäft generieren.

Armin Liedtke (Foto: Snom)

»Snom ist seit vielen Jahren Partner von Zycko – und durch Nuvias Übernahme von Zycko und SIPHON ergab sich diese Möglichkeit zum Ausbau unserer Kooperation«, erläutert Armin Liedtke, Head of Global Sales bei Snom die Motivation zum Abschluss des Distributionsabkommens. »Wir freuen uns sehr auf die enge Zusammenarbeit mit der Nuvias Group, deren Team wir gleich mit den Neuheiten aus unserer wachsenden Produktfamilie vertraut gemacht haben.«

Die Nuvias Group kommt durch die Ausweitung des Portfolios an IP-Telefonen und Endgeräten der selbstgesetzten Zielsetzung, die führende Position als Integrator für den Channel zu erreichen, ein Stück näher. Steve Harris, Executive Vice-President Unified Communications bei Nuvias, erklärte, man wolle mit Snom eine starke Partnerschaft aufbauen, um den »neuen und zukünftigen Bedarf im Unified Communications Channel, insbesondere bei Serviceprovidern, in Europa« abzudecken.

Die Vereinbarung deckt das gesamte Produktportfolio von Snom ab, inklusive der jüngsten Neuzugänge wie dem IP-Telefon-Flaggschiff für Führungskräfte und Manager »D785«, dem Set »M215 SC DECT«, der Konferenzlösung »C520-WiMi« und der Basislösung »D120« für Großinstallationen. Erste Lieferungen für Tests und Demonstrationen bei Nuvias wurden bereits vereinbart.