Easy Software übernimmt Systemhaus Systec: Nachfolge gesichert

Durch die Übernahme will Easy Software sein Dokumentenmanagement-Geschäft auf regionaler Ebene stärken.

(Foto: pinkomelet - Fotolia)

Easy Software mit Sitz in Mülheim an der Ruhr ist ein Entwickler und Anbieter von plattformübergreifenden Lösungen in den Bereichen elektronische Archivierung, Dokumentenmanagement und Enterprise Content Management. Das Unternehmen hat rückwirkend zum 1. Januar 2018 einen langjährigen Partner erworben, die Bielefelder Systec GmbH. Das 1983 gegründete IT-Systemhaus für Dokumentenmanagement, erwirtschaftete mit neun Mitarbeitern zuletzt einen Außenumsatz von rund zwei Millionen Euro, davon mehr die Hälfte mit Produkten von Easy Software. Die Transaktion erfolgt im Rahmen eines Share Deals. Der Kaufpreis beläuft sich auf rund 1,5 Millionen Euro.

Nach dem Erwerb des ECM-Geschäfts der Schleupen AG im vergangen Jahr stärkt Easy Software damit erneut das Wachstum durch die Übernahme eines Vertriebspartners. Anders als Schleupen verfügt Systec aber im Wesentlichen über einen direkten Endkundenzugang in vielen Unternehmen. Zudem gewinnt Easy Software qualifizierte Mitarbeiter und stärkt die regionale Position im Raum Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen. »Durch den Zukauf stärken wir unsere Präsenz in der genannten Region. Wir gewinnen dadurch weitere kompetente Mitarbeiter und untermauern unser Wachstum«, unterstreicht Thorsten Eska, CFO bei Easy Software, die Hintergründe des Zukaufs.

Die Möglichkeit für den Erwerb ergab sich dadurch, dass Systec-Geschäftsführer Karl-Heinz Claes eine Nachfolgelösung gesucht hat, um sich in Zukunft anderen Projekten widmen zu können. Übergangsweise wird er der Gesellschaft aber auch nach der Akquisition beratend zur Seite stehen: »Mit Easy Software haben wir einen Käufer gefunden, der hervorragend aufgestellt ist, um die zunehmende Nachfrage mittelständisch geprägter Unternehmen nach Lösungen zur Steigerung der Effizienz von dokumentengebundenen Geschäftsprozessen zu bedienen.«