Microsoft Worldwide Partner Conference 2016: Microsoft setzt alles auf die Cloud

Die Chancen der digitalen Transformation standen im Mittelpunkt von Microsofts weltweiter Partnerkonferenz. Die Grundlagen dafür hat Konzernchef Satya Nadella mit dem Umbau zum Cloud-Anbieter gelegt. Nach anfänglichem Zögern gehen jetzt auch immer mehr Partner den Cloud-Kurs mit.

Microsoft-Chef Satya Nadella ruft das Cloud-Zeitalter aus

Microsofts Worldwide Partner Conference (WPC) setzte dieses Jahr einen neuen Besucherrekord mit 16.000 Partnern aus der ganzen Welt, darunter rund 560 deutsche Teilnehmer. Dass so viele Partner wie nie zuvor Kosten und Zeitaufwand für die einwöchige Veranstaltung nicht scheuten, zeigt die Bedeutung der diesjährigen Channelkonferenz in einer Zeit des Umbruchs für die gesamte IT-Industrie.

Microsoft-CEO Satya Nadella, der den Softwarekonzern in wenigen Jahren mit der Strategie »mobile first, cloud first« zu einem Cloud-Anbieter umgebaut hat, betonte in seiner Auftakt Keynote die Bedeutung der digitalen Transformation für alle Arten von Business. »Jedes noch so kleine Geschäft auf der Welt wird ein digitales Unternehmen«, so Nadella. Diese Entwicklung biete eine einmalige Chance für Microsoft und jeden seiner Partner, sei er ein großer Systemintegrator oder ein Softwareentwickler. Sie alle hätten das Glück, in einer »goldenen Ära« zu leben, in der sie Apps für IoT und Big Data und SaaS entwickeln könnten, um ihren Kunden bei der Digitalisierung ihrer Geschäftsmodelle zu helfen.