Partnerschaften in Mexiko und Brasilien: Bechtle expandiert nach Lateinamerika

Im Rahmen seiner globalen IT-Allianzen hat Bechtle zwei neue Partnerschaften in Lateinamerika geschlossen. Damit ist der IT-Dienstleister nun auch in Mexiko und Brasilien vertreten.

Bechtle kann seine Kunden mittlerweile auf allen Kontinenten betreuen
(Foto: Bechtle)

Bechtle baut seine Marktposition mit zwei neuen Partnerschaften in Lateinamerika aus. In Mexiko kooperiert Bechtle ab sofort mit Compucentro mit Sitz in Mexiko-Stadt. Compucentro gehört zu den führenden IT-Dienstleistern in Mexiko und ist unter anderem Partner von Apple, HP Inc., Hewlett Packard Enterprise, Lenovo, Microsoft und VMware. Das Unternehmen besteht seit 1989, beschäftigt rund 150 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2015 einen Umsatz von 45 Millionen US-Dollar.

In Brasilien hat Bechtle zudem eine Kooperation mit Microwave geschlossen. Mit mehreren Vertriebsbüros, Service Centern und Distributionszentren bedient die 1984 gegründete Microwave Kunden in ganz Brasilien. Zu den strategischen Herstellerpartnern gehören unter anderem HP Inc., Hewlett Packard Enterprise, Cisco, Lenovo, Microsoft, NetApp und VMware. Das Unternehmen erzielte 2015 mit 130 Mitarbeitern einen Umsatz von 50 Millionen US-Dollar.

»Es ist ein strategisch wichtiger Schritt für unser Netzwerk, mit Microware in Brasilien und Compucentro in Mexiko unsere Kunden nun auch in Lateinamerika bedienen zu können. Eine ideale Ergänzung unserer Allianz, die neben Europa und Amerika ebenso Partner in Australien, Neuseeland, Asien und Südafrika umfasst«, erklärt Jürgen Schäfer, Vorstand IT-E-Commerce bei Bechtle.