Google Play Download-Charts: Die besten Android-Apps und -Spiele 2015

Google hat eine Rangliste der erfolgreichsten Apps des Jahres in Deutschland veröffentlicht. Neben den üblichen Verdächtigen wie Whatsapp und Instagram sind darunter auch einige Überraschungskandidaten wie ein Landwirtschaftssimulator und das Kartenspiel Solitär zu finden.

Im Bridge Constructor sind auch immer wieder ungewöhnliche Lösungswege gefragt
(Foto: ClockStone STUDIO)

Rechtzeitig zum Jahresende hat Google die Ranglisten der beliebtesten Android-Apps 2015 in seinem Play Store veröffentlicht. Dabei unterscheidet Google jeweils zwischen kostenlosen und kostenpflichtigen Apps und Spielen. Die meisten der Top-Positionen bieten zwar wenig überraschendes, allerdings haben es auch dieses Jahr wieder einige Kandidaten in die Listen geschafft, mit denen wohl zumindest zu Anfang des Jahres noch niemand gerechnet hätte. Obwohl die Liste anhand der Downloadzahlen aus 2015 in Deutschland ermittelt wird, gibt Google die entsprechenden Werte für die einzelnen Apps leider nicht an, so dass ein näherer Vergleich möglich wäre. Dafür werden schonungslos auch Apps der Konkurrenz mit aufgeführt, wenn diese sich wie etwa Microsoft Word in der Beliebtheit bei den Nutzern vor Googles eigene Produkte (Google Docs) gesetzt haben.

Die Kategorie der kostenlosen Apps für Smartphones und Tablet-PCs wird auch in diesem Jahr wieder von Whatsapp angeführt. Der Kauf durch Facebook hat der Beliebtheit des Messengers also entgegen vieler Protestankündigungen aus der durch diverse Abhörskandale sensibilisierten deutschen Bevölkerung keinerlei Abbruch getan. Auf den zweiten Platz hat es die »7TV«-Mediathek der ProSiebenSat.1-Mediengruppe geschafft. Der dritte Rang geht an den zweiten Teil von Piano Tiles, das damit auch gleichzeitig das beliebteste kostenlose Spiel der Deutschen war. Erst auf dem vierten Rang folgt dann die App des Sozialen Netzwerks Facebook, gefolgt vom Facebook Messenger. Platz sechs geht an die Shopping-App von Amazon. Dahinter liegt mit der »Blossom Blast Saga« das zweite Spiel in den Top 10 der kostenlosen Apps. Der Soziale Foto- und Videoportal Instagram konnte sich 2015 den achten Platz sichern. Wie auch der große Windows-Bruder ist die Android-Version des Mozilla-Browsers Firefox in Deutschland besonders beliebt und kann sich auf dem neunten Rang sogar weit vor Googles eigenem Browser Chrome platzieren. Den Abschluss stellt das Spiel »Rayman Adventures«.

Unter den kostenpflichtigen Apps hat es in diesem Jahr der »Nova Launcher Prime« (10 Cent) in der Gunst der Deutschen auf den ersten Platz geschafft, mit dem sich zahlreiche Android-Features wie Startscreen, Gestensteuerung und App-Drawer an die eigenen Bedürfnisse anpassen lassen. Den zweiten Rang sichert sich das Puzzlespiel »Bridge Constructor« (1,79 Euro), bei dem es gilt, verschiedene Hindernisse möglichst sparsam und geschickt mittels Brücken aus Materialien wie Holz, Stahl, Seilen und Beton sicher zu überwinden. Ebenfalls noch aufs Treppchen hat es die Pocket Edition von Minecraft (6,99 Euro) geschafft. Die Whatsapp-Alternative Threema (2,49 Euro) konnte sich den vierten Platz vor Quizduell Premium (2,69 Euro) sichern. Der sechste Verkaufs-Rang geht an den »Today Calendar Pro« (4,94 Euro), gefolgt von »Geometry Dash« (1,56 Euro). Auf dem achten Platz liegt mit dem »Story Mode« (5,30 Euro) die zweite Minecraft-App in den Top 10. Das besonders bei Gamern beliebte Kommunikations-Tool »TeamSpeak 3« (1,69 Euro) schafft es auf Rang neun. Während viele Deutsche im täglichen Straßenverkehr gerne über Brummis schimpfen, träumen offenbar viele dennoch auf dem heimischen Sofa davon, auch einmal einen 40-tonner lenken zu dürfen. So schafft es »TruckSimulation 16« (2,99 Euro) ebenfalls noch in die zehn am häufigsten heruntergeladenen Apps.

Übersicht