Business-Apps vereinfachen Management: Tradeshift kooperiert mit Quyntess

Die B2B-Kollaborationsplattform Tradeshift kooperiert jetzt mit Quyntess, einem Unternehmen für Lösungen im Supply-Chain-Management (SCM).

(Foto: Tradeshift/Quyntess)

Quyntess hat drei Applikationen auf der offenen Tradeshift-Plattform entwickelt, mit denen Unternehmen ihre Prozesse rund um Direktmaterialien – wie Order Collaboration, E-Logistik und Inventory Collaboration – verwalten können.

Die um die Quyntess-Applikationen erweiterte Tradeshift-Plattform ist die erste Komplettlösung der Branche, mit der Kunden ihre direkten und indirekten Ausgaben vollständig integrieren können. Kunden profitieren von einer erhöhten Transparenz bei ihren Betriebsausgaben und können nun alle Lieferanteninformationen und -Interaktionen an einer Stelle verwalten – einschließlich der Historie ihres Lieferantenstamms.

Viele Unternehmen, wie etwa eigenständige Fertigungsbetriebe, setzen Supply-Chain-Modelle ein, mit denen zu jedem Geschäftspartner eine separate Verbindung aufgebaut wird. Die Folge ist ein fragmentiertes System und Geschäftsmodell – eine Tatsache, die das Unternehmen zu Kompromissen zwischen Inbound-, Produktions- und Outbound-Prozessen zwingt. Interne und externe Managementprozesse sind bei diesem getrennten Modell komplex, da Mitarbeiter auf verschiedene Systeme zugreifen müssen, um die benötigten Informationen zu erhalten.

Die um die Quyntess-Applikationen erweiterte Tradeshift-Plattform sorgt dafür, dass Kunden jeden ihrer Geschäftspartner über eine einzige Netzwerkverbindung erreichen können. So können sie die Ausgaben für ihre Direktinvestitionen in Echtzeit verwalten.