Project Spartan: Internet Explorer vor dem Aus

Unter dem Codenamen »Project Spartan« arbeitet Microsoft an einem neuen Browser für Windows 10. Dieser soll offenbar den Internet Explorer ablösen. Der Browser-Veteran steht vor dem Aus..

(Foto: jamdesign / Fotolia)

In den vergangenen Jahren hatte Microsoft seinen Internet Explorer deutlich verbessert, dennoch hatte der Browser weiterhin einen chronisch schlechten Ruf. Mit »Project Spartan« wagt der Software-Konzern daher einen kompletten Neuanfang - Ziel ist es, sich von allen Altlasten zu befreien. Offen war bislang aber noch, wie der neue Browser heißen soll, wenn er fertig ist und ob er den Internet Explorer ersetzen oder ergänzen würde.

Wie Microsofts Marketing-Chef Chris Capossela nun laut The Verge sagte, wird für Spartan ein neuer Name gesucht - die Bezeichnung Internet Explorer ist aus dem Spiel. Der neue Browser soll den Veteranen zudem ersetzen, kann er doch auf allen Plattformen zum Einsatz kommen, auf denen Windows 10 läuft. Der IE selbst wird von den meisten Systemen verschwinden und nur noch bei den Unternehmensversionen von Windows mitgeliefert, damit Firmen auf den Browser angewiesenen Anwendungen weiterhin nutzen können.