Codename »Spartan«: Neuer Browser für Windows 10

Microsoft arbeitet offenbar an einem neuen Browser für Windows 10, der den Codenamen »Spartan« trägt und sich vom Look & Feel an Chrome und Firefox orientieren soll.

(Foto: jamdesign / Fotolia)

Laut der für gewöhnlich gut informierten Microsoft-Expertin Mary Jo Foley handelt es sich bei Spartan nicht um den Internet Explorer 12, sondern einen schlankeren Browser, der allerdings ebenso auf der Rendering-Engine Trident und der Javascript-Engine Chakra basiert. Möglicherweise wird er auch Erweiterungen unterstützen.

Spartan – der Name stammt wie schon der Name der digitalen Assistentin »Cortana« aus dem Halo-Universum – soll auf allen Geräten mit Windows 10 bereitstehen. Die Desktop-Version des kommenden Betriebssystems wird voraussichtlich aus Gründen der Abwärtskompatibilität aber auch den alten Internet Explorer mitbringen. Ob Microsoft später – wie bei Cortana – den Codenamen beibehält und den neuen Browser ganz offiziell Spartan nennt, ist unbekannt. Möglicherweise gibt es am 21. Januar weitere Informationen, denn für diesen Termin hat Microsoft ein Event angesetzt, auf dem man einen tieferen Einblick in die »Windows 10 Consumer Experience« gewähren will.