Pro Jahr 36 Prozent Wachstum: Social Business liegt im Trend

Die Experton Group hat Anbieter von Software und Services bewertet, die soziale Netzwerke für Unternehmen erschließen wollen. Neben Collaboration geht es auch um Unternehmensanwendungen wie CRM.

(Foto: Fotolia/Ra2)

Der sogenannte soziale Aspekt bekommt im Gefolge der ursprünglich für Konsumenten entstandenen, inzwischen aber auch von Unternehmen genutzten sozialen Netzwerke viel Aufmerksamkeit. Dieser Trend zeigt sich in unterschiedlichen Software-Segmenten, die das Münchner Marktforschungs- und Beratungshaus Experton Group in seinem »Social Business Vendor Benchmark« zusammengestellt hat: Social Enterprise Networking Suites, Collaboration, Filesharing, Project Management, Web Conferencing, Social Analytics, Commerce, Talent Management, Customer Relationship Management (CRM), Media Marketing und Security. Hinzu kommen Dienstleistungen zur Social Transformation. Die Analysten haben 2014 hierzulande über 250 Social-Business-Anbieter identifiziert – 25 Prozent mehr als 2013 – und davon 125 anhand von Angebot und Kunden für relevant befunden und eingehender betrachtet.

Der deutsche Markt für Social Business, den die Experton Group durch Addition der Umsätze in den genannten Segmenten errechnet, wuchs wie 2013 auch 2014 mit mehr als 50 Prozent. Zwischen 2013 und 2019 werden die Ausgaben deutscher Unternehmen für Social-Business-Produkte und -Services von 1,2 Milliarden Euro auf 7,8 Milliarden Euro anwachsen. Dies bedeutet ein durchschnittliches jährliches Wachstum von rund 36 Prozent.