Schwerpunkte

Smartphone-Software

Android holt sich Apples App-Krone

27. Oktober 2011, 13:06 Uhr   |  Lars Bube

Android holt sich Apples App-Krone

Android ist inzwischen der eindeutige Platzhirsch im Markt für mobile Betriebssysteme und Apps - für Apple wird die Luft immer enger.

Nachdem Googles mobiles Betriebssystem Android den großen Konkurrenten Apple iOS bereits beim Marktanteil überholt hat, konnte es sich jetzt auch noch die Krone des App-Königs schnappen. Apple hat dem derzeit nicht viel entgegen zu setzen.

Trotz erneuter Rekordzahlen in den ersten Verkaufswochen des neuen iPhone 4S und der klaren Marktführerschaft bei Tablet-PC-Hardware wächst der Druck der Konkurrenz auf Apple stetig. Nicht nur, dass der vom jüngst verstorbenen Firmengründer Steve Jobs beinahe schon verhasste Konkurrent Android Apples eigenes Betriebssystem iOS inzwischen sowohl in der Zahl der verbreiteten Installationen sowie auch der Neuverkäufe überholt hat. Jetzt konnte Google mit Android Apple auch erstmals die Krone der meisten angebotenen und ausgelieferten Apps wegschnappen.

Laut den Zahlen der Marktforscher von ABI Research entfallen 44 Prozent der derzeit weltweit heruntergeladenen Apps auf Android, während Apples Marktanteil bei den Apps nur noch bei 31 Prozent liegt. Dabei fanden die Marktforscher auch heraus, dass sich jeder Apple-Nutzer im Durchschnitt sowieso schon die doppelte Menge an Apps herunterlädt wie der durchschnittliche Android-Anwender. Damit konnte Android eindeutig am meisten vom stark wachsenden App-Markt profitieren. Wurden vergangenes Jahr noch neun Milliarden Apps verteilt, verdreifachte sich diese Zahl inzwischen, so dass für 2011 weltweit insgesamt 29 Milliarden ausgelieferte Apps erwartet werden.

So sehr Apple und seine Anhänger sich bei solchen Zahlen gerne auf den Trend-Faktor zurückziehen und die Tatsache beschwören, dass man ja keine so breite Produktpalette habe wie die anderen Smartphone- und Tablet-Anbieter, kann man diese Entwicklung wohl auch in Cupertino nicht völlig ignorieren. Denn für Unternehmen wie beispielsweise Verlage, die mit ihren Apps zumeist eine möglichst große Reichweite erzielen wollen, sind damit inzwischen eindeutig die Android-Nutzer die wichtigste zu bedienende Kundengruppe. Und erst danach kommen heutzutage die Apps für iPhone und iPad, die einst erst den App-Boom begründeten.

Seite 1 von 2

1. Android holt sich Apples App-Krone
2. Gefahr durch fehlende Innovationen

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Das bringt Android 4.0
Führende Ärzte empfehlen: Die beste Äpp der Welt
Das sind die neuen iPad-Herausforderer
Volles Brett: Samsung Galaxy Nexus
Die 16 besten iPad-Tipps und -Tricks

Verwandte Artikel

Apple, Google

Betriebssystem