Schwerpunkte

IT-On.NET auf dem Weg zum Managed Service Provider

Alles Blech in die Cloud

06. April 2017, 10:59 Uhr   |  Martin Fryba


Fortsetzung des Artikels von Teil 1 .

Folgen eines Paradigmenwechsels

Klappt Agtens Plan, dann vollzieht sich bei diesem Systemhaus das, was Fujitsu und andere Hersteller von Hardware-Infrastruktur unter dem viel beschworenen Paradigmenwechsel verstehen: Die Transformation weg vom »Blech« hin zu Cloud-Services. Fujitsu würde in diesem Fall auf ein Einkaufsvolumen von jährlich rund 1,5 Millionen Euro für Hardware verzichten müssen, bekäme andererseits lukrative Einnahmen aus seinen Cloud-Diensten, die IT-On.NET von seinem strategischen Herstellerpartner beziehen würde. Weiter in Richtung Dienstleistungsumsatz würden sich entsprechend die Erlöse des Düsseldorfer Unternehmens verschieben. Derzeit sieht die Verteilung so aus: 60 Prozent Projektgeschäft, 40 Prozent vertragsgebundene Dienstleistungen wie Managed Services. Letzteres läuft »richtig gut«, wie Agten ausführt. Seine Systemhausgruppe konnte 2016 um ein Fünftel auf acht Millionen Euro zulegen. Mit dem Ertrag freilich ist der Geschäftsführer noch nicht da, wo er hinwill.

Durch den Zukauf eines insolventen Systemhauses mussten zunächst 18 neue Mitarbeiter integriert werden, auch einiges an IT-Personal, das im Zuge von IT-Betriebsübergängen vom Kunden zum Systemhaus gewechselt war, kam hinzu. »Das geht zunächst immer mit einem gewissen Grad an Produktivitätsverlust einher«, sagt Agten. Andererseits weiß der Manager, wie schwer gutes IT-Personal zu finden ist. »Wir haben hervorragende Techniker und den Gründer von Concept4net, Uwe Stephani, hinzugewinnen können«, lobt er den Kauf des aus Willich nahe Düsseldorf stammenden Systemhauses, das sich im Vertrieb schwer tat, war einer der Hauptgründe für den Zusammenschluss mit IT-On.NET war.

CRN-Event: Cloud und Managed Services
Karsten Agten ist einer der profiliertesten Köpfe der Systemhausbranche, wenn es um effiziente Business-Prozesse und Produktivitätssteigerung im Systemhaus geht. Dank seiner langjährigen Erfahrung im ERP-Markt ist er ein gefragter Analytiker für das Management von Business-Prozessen. Karsten Agten ist Referent beim »Business Cloud Solution Day« der CRN am 11. Mai in Haar bei München (Anmeldung zur kostenlose Teilnahme: hier)

Seite 2 von 2

1. Alles Blech in die Cloud
2. Folgen eines Paradigmenwechsels

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

»Der wahre Wert von Managed Services liegt in einem integrierten Ansatz«
Maschine schlägt Mensch
Lernen von den Besten
Managed Service ist Zugpferd bei Nordanex
Was nach der ferngesteuerten Gallenblasen-OP kommt

Verwandte Artikel

Cloud Computing

Managed Services

Systemhaus