Schwerpunkte

Fujitsu

Workstations für 3D-Engineering

14. Februar 2020, 15:14 Uhr   |  Folker Lück

Workstations für 3D-Engineering
© Fujitsu

Neue Fujitsu-Workstation Celsius M7010

Mit zwei neuen Workstations adressiert Fujitsu professionelle Anwender aus technischen und kreativen Bereichen. Die PC-Systeme sollen neue Leistungsstandards bieten. 

Fujitsu hat die Workstations Celsius M7010 und M7010X eigens für das anspruchsvolle 3D CAD- und CAE-Modelling im Ingenieurswesen und der Produktion konzipiert. Sie bieten aber auch Kapazitäten für Medien- und Entertainmentproduktionen, wie etwa Videoproduktion, VFX/SFX, kreatives Design und Werbung. 

In beiden Workstations steckt aktuelle Intel-Technologie, mit der sie Visualisierungsaufgaben und große Datenmengen aus Machine- und Deep Learning-Algorithmen schneller verarbeiten können.

Die Celsius M7010 mit der neuesten Intel Xeon CPU bietet Konfigurationsmöglichkeiten für viele unterschiedliche Workloads, vom High-End Engineering über die professionelle Nachbearbeitung von Videos bis zur Entwicklung von KI-Algorithmen. Mit den Intel Core i9 X-Series-Prozessoren eignet sie sich für kreative Aufgaben.

Das Engineering einschließlich Tri-Channel Thermal Management für eine optimale Temperierung beziehungsweise Klimatisierung aller Komponenten sorgt dafür, dass die neuen Workstations besonders leise laufen. Beim Design der Celsius M-Serie achtete Fujitsu auf maximale Zugänglichkeit für ein problemloses Aufrüsten oder Erweitern. Die neuen Workstations M7010 und M7010X werden ab jetzt über Fujitsus Channel-Partner vertrieben. Die Preise starten hierzulande bei 1.799 Euro und variieren je nach Spezifizierung.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

»Wir werden nicht irgendwann aufhören, Daten zu speichern«
Fujitsu: Bruch und Aufbruch in die digitale Zukunft
Die Verdatung der Welt

Verwandte Artikel

Apple