Schwerpunkte

HPs Commercial-Channel-Verantwortliche im CRN-Interview

»Wir liefern die Lösungen für das Office der Zukunft«

11. Oktober 2018, 16:50 Uhr   |  Michaela Wurm

»Wir liefern die Lösungen für das Office der Zukunft«
© CRN

HPs Channel-Verantwortliche Susanne Kummetz mit HP Deutschland-Chef Jan Riecher

Der PC-Markt wächst nur schwach. Umso härter ist der Verdrängungswettbewerb, den vor allem die Branchenführer HP und Lenovo mit harten Bandagen austragen. Wie HP das PC-Geschäft ankurbeln will erläutert Susanne Kummetz, Director Commercial Channel and Midmarket Sales, im CRN-Interview.

CRN: Wie sehen Sie aktuell die Situation im deutschen PC-Markt und wie sind Ihre Erwartungen für Gesamtjahr?

Susanne Kummetz: Der deutsche PC-Markt ist relativ stabil und wächst seit drei bis vier Quartalen sogar leicht, besonders im Commercial-Markt. Wachstumstreiber sind Windows 10, Sicherheit, speziell im Hinblick auf die DSGVO und der Trend zu mehr als einem Device. Kunden nutzen heute bis zu vier verschieden Devices und nicht nur ein Gerät.

CRN: Wie hat sich HPs PC-Geschäft in Deutschland im abgelaufenen Jahr 2017 und in der ersten Jahreshälfte 2018 entwickelt?

Kummetz: HP kann in diesem leicht wachsenden PC-Markt seinen Marktanteil kontinuierlich ausbauen. Wir sind sogar im Consumermarkt gewachsen und haben hier unsere Marktanteile vom einstelligen Bereich bis auf jetzt rund 20 Prozent ausgebaut.

CRN: Worauf führen Sie das zurück?

Kummetz: Das liegt im Consumermarkt sicher auch daran, dass der Gamingbereich mit der vor zwei Jahren eingeführten Marke »HP Omen« sehr gut gewachsen ist. Vor allem aber sind wir im Commercialmarkt und speziell im Mittelstand sehr gut gewachsen. Auch »Device as a Service« (DaaS) spielt hier eine Rolle. Weitere Gründe dafür sind die Vielzahl neuer Produkte und Lösungen, die wir gelauncht haben, aber auch neue Händlerprogramme. So haben wir vor kurzem neue Workstations eingeführt und unser komplettes Monitor-Portfolio erneuert.

Sehr interessant ist für uns auch der Educationmarkt, deshalb werden wir jetzt unser bisheriges Programm für Schulen um ein neues Campus-Programm für Studenten und Universitäten ergänzen. Denn das sind die Mitarbeiter und die Entscheider von morgen. Der Launch ist für den Herbst geplant, wir haben aber bereits im Vorfeld eine zweistellige Zahl von Partnern dafür aus unseren bestehenden Partnern gewonnen und auch neue dafür rekrutiert. Wir wollen aber auch noch weitere ansprechen, die Erfahrung aus dem Educationgeschäft und im Commercial-Markt mitbringen müssen. Denn hier sind keine Consumergeräte, sondern hochwertige Commercialprodukte gefragt.

Sehr gut entwickelt hat sich auch unser im September 2017 gestartetes »Heroes«-Programm, das in Deutschland mittlerweile 180 Heroes sowohl im PC als auch Printingbereich hat. Das sind Partner, die Demoequipment und Trainings bekommen und uns Zielkunden nennen können, die sie gerne erreichen würden. Wir adressieren dann diese Kunden und generieren Leads für sie.

Seite 1 von 2

1. »Wir liefern die Lösungen für das Office der Zukunft«
2. Neue Tools für Partner

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

»In Richtung Fachhandel haben wir immer noch dasselbe Gesicht«
CPU-Engpässe setzen PC-Hersteller unter Druck

Verwandte Artikel

HP

PC

Notebook