Schwerpunkte

Laptop-Reparatur-Studie 2018 von Wertgarantie

Warum Gaming-Laptops häufiger zur Reparatur müssen

29. April 2019, 16:09 Uhr   |  Michaela Wurm

Warum Gaming-Laptops häufiger zur Reparatur müssen
© Leipziger Messe / Tobias Stoffels

Gaming-Laptops sind beliebt, aber auch reparaturanfällig. Das hat der Spezialversicherer Wertgarantie in einer Umfrage unter mehr als 11.000 Notebook-Usern herausgefunden. Das sind die Schwachstellen.

Computerspiele werden immer beliebter. Davon profitieren nicht nur die Spieleanbieter, sondern in zunehmendem Maß auch die Hersteller von perfomanter Gaming-Hardware, allen voran hochgerüsteten Gaming-PCs und Notebooks. Zumal die meisten Gamer bereit sind, für hochwertige Hardware auch hohe Preise zu bezahlen. Denn die Anforderungen an Gaming-Laptops steigen rasant. Das liegt nicht allein an den Erwartungen der Nutzer, sondern vor allem an den immer aufwendigeren Computerspielen, die der Hardware einiges abverlangen.

Wie gut sich die hochrüsteten Gaming-Boliden der bekannten Hersteller in Sachen Robustheit und Reparierbarkeit schlagen, hat der Garantie-Anbieter Wertegarantie jetzt in einer breit angelegten Umfrage mit 11.140 Teilnehmern in Zusammenarbeit mit Statista herausgefunden.

DreamHack 2019

Der Besucherandrang war auch auf der diesjährigen DreamHack wieder riesig (Bild: Leipziger Messe GmbH/Tom Schulze)
Auf mehreren Bühnen wurden in Leipzig fünf hochkarätige eSports-Turniere aufgetragen. (Bild: Leipziger Messe GmbH/Tobias Stoffels)
So feierte unter anderem die brandneue internationale Rocket-League-Turnierreihe »DreamHack Pro Circuit«  Premiere. (Bild: Leipziger Messe GmbH/Tom Schulze)

Alle Bilder anzeigen (21)

Seite 1 von 3

1. Warum Gaming-Laptops häufiger zur Reparatur müssen
2. Gamer lassen häufiger reparieren
3. Das sind die Schwachstellen bei Gaming-Laptops

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Notebook

Gaming

Convertible