Schwerpunkte

Gewährleistung für Elektrogeräte

Verlängerung der Gewährleistungsfrist auf 5 Jahre gefordert

05. März 2020, 15:50 Uhr   |  André Klohn, dpa

Verlängerung der Gewährleistungsfrist auf 5 Jahre gefordert

Im Sinne der Umwelt wie auch der Verbraucher will sich die SPD für eine längere Gewährleistungsfrist für Elektrogeräte einsetzen.

Schleswig-Holsteins SPD-Landtagsfraktion hat sich für eine Verlängerung der Gewährleistungsfrist für Elektrogeräte von zwei auf fünf Jahre ausgesprochen. »Eine Verlängerung der Gewährleistungsfrist stellt sicher, dass die Unternehmen ein Interesse daran haben müssen, Produkte nachhaltiger zu gestalten«, sagte die SPD-Verbraucherschutzpolitikerin Kerstin Metzner der Deutschen Presse-Agentur. Die Landesregierung forderte in einem Antrag für die kommende Landtagssitzung auf, sich im Bundesrat für eine längere Gewährleistungsfrist einzusetzen.

Eine längere Gewährleistung schone zudem die Umwelt, weil Geräte länger genutzt würden, sagte Metzner. »Teilweise sind Elektrogeräte so gebaut, dass sie kurz nach Ablauf der Gewährleistungsfrist kaputt gehen.« Das zwinge Konsumenten zum Neukauf. Nötig sei auch eine Ausdehnung der Beweislastumkehr auf zwei Jahre. »Sollte während dieser Zeit ein Mangel auftreten, wird angenommen, dass dieser bereits beim Kauf vorlag.« In diesem Fall müsste der Händler das Gegenteil beweisen, um für den Mangel nicht haften zu müssen.

Ende vergangenen Jahres hatte Hamburg bereits einen Vorstoß auf der Justizministerkonferenz für eine längere Gewährleistung für Elektrogeräte gestartet. »Jeder ärgert sich, wenn Elektrogeräte schon nach kurzer Zeit den Geist aufgeben. Das ist oft kein Pech, sondern technisch so geplant«, hatte Hamburgs Justizsenator Till Steffen (Grüne) den Vorstoß begründet. Auf Kosten von Verbrauchern und Umwelt würden Geräte teilweise so gebaut, dass sie nicht lange hielten und nicht repariert werden können. »Das ist ein Unding.« Die Justizminister beschlossen daraufhin im November, dass sich eine Arbeitsgruppe dem Thema annehmen soll.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Händler haften nicht für Kundenbewertungen
Abschaffung der Kassenbonpflicht für kleine Beträge?
Mögliche Preiserhöhungen wegen Coronavrus
Einheitliche Ladebuchsen ja oder nein?
Coronavirus und US-Sanktionen belasten Huawei

Verwandte Artikel

dpa

Garantie- und Gewährleistung

Fachhandel