Schwerpunkte

Martin Wild wechselt zu MSH

Stühlerücken im Redcoon-Management

20. Mai 2014, 09:52 Uhr   |  Peter Tischer | Kommentar(e)

Stühlerücken im Redcoon-Management

Martin Wild wird neuer Chief Digital Officer bei MSH (Bilder: Redcoon)

Der bisherige Redcoon-Chef Martin Wild wechselt als neuer Chief Digital Officer zu MSH. Die Position des Interims CEO von Redcoon übernimmt Georg W. Mehring Schlegel.

Die Neuausrichtung bei MSH als Multichannel-Händler zieht auch personelle Konsequenzen bei der Online-Tochter Redcoon nach sich. Wie das Unternehmen gegenüber CRN bestätigte, wird der bisherige Redcoon-Chef und Home of Hardware-Gründer Martin Wild neuer Chief Digital Officer (CDO) bei MSH. »Martin Wild entwickelt als Chief Digital Officer der Media-Saturn-Holding GmbH die digitale Strategie der Unternehmensgruppe weiter und soll in dieser Funktion alle digitalen Themen der Gruppe zusammenbringen sowie neue Trends aufgreifen und in das Unternehmen einbringen«, so Redcoon in seinem Statement. Mit der Schaffung der Position CDO, die an den stellvertretenden Vorsitzenden der Geschäftsführung, Pieter Haas berichte, trage der Marktführer im Elektronikhandel der voranschreitenden Digitalisierung der Branche Rechnung.

Die Position des Interims-CEO bei Redcoon übernimmt Georg W. Mehring Schlegel, zusätzlich zu seinen Aufgaben bei MSH. Die Handelskette hatte Schlegel erst im Januar in die Geschäftsführung von MSH zurückgeholt, nachdem er 2012 kommissarisch den CFO-Posten bekleidet hatte

Zudem startet Ulf Adebahr zum ersten Juni als Chief Technical Officer (CTO) und Chief Information Officer CIO von Redcoon. Er wird in dieser Funktion die Themen Customer Care, IT und Logistics verantworten.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

MSH strukturiert um
MSH-Chef Norberg tritt zurück
Neuer Streit bei Media-Saturn

Verwandte Artikel

Media-Saturn

Etailer