Schwerpunkte

ITK Media Summit 2014

Sonnige Zeiten für Fachmedien

23. Mai 2014, 13:46 Uhr   |  Peter Tischer

Sonnige Zeiten für Fachmedien

Perfektes Wetter beim diesjährigen ITK Media Summit in Haar (Bild: CRN)

Der ITK Media Summit wartete auch dieses Jahr mit viel Sonne und gutem Wetter auf. Auch der Vortrag machte deutlich: die Zeiten für Fachmedien und ihre Partner bleiben sonnig.

Wie schon im letzten Jahr präsentierte sich das Wetter beim ITK Media Summit von seiner besten Seite. Doch nicht nur die Sonne sorgte für gute Stimmung bei den Teilnehmern. In ihrem Vortrag erläuterten Matthäus Hose, Publisher ITK WEKA FACHMEDIEN und Prof. Dr. Matthias Spörrle von der TU München die neuen Megatrends der Markenkommunikation.

Dabei wurde deutlich, dass in Zeiten von Informationsüberschuss und Datenkraken zunehmend der Informationskanal die Glaubwürdigkeit der Information für den Werbeempfänger beeinflusst. Vor allem die Informationen in Printmedien und unabhängigen Webdiensten werden als besonders valide eingeschätzt. Darin wirkt Werbung besser und nachhaltiger. Sonnige Zeiten auch nach dem ITK Media Summit also.

Nach soviel guten Nachrichten konnten sich die Teilnehmer umso mehr auf das entspannte Nachmittagsprogramm freuen, das im WEKA-Biergarten stattfand. In lockerer Atmosphäre wurde gegrillt, Networking betrieben und gefachsimpelt. Vielen Teilnehmern verlängerten den Summit noch bis in die späten Abendstunden, indem sie noch Clubs in der Münchener Innenstadt unsicher machten.

ITK Media Summit 2014

Christina Gottwald bereitete den Gästen des ITK Media Summits einen schönen Empfang (Bild: CRN)
Carolin Schlüter (CRN) im Gespräch mit Maik Wetzel (Eset) (Bild: CRN)
CRN-Redakteur Peter Tischer lichtete die Veranstaltung und sich selbst ab (Bild: CRN)

Alle Bilder anzeigen (51)

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

WEKA FACHMEDIEN, CRN