Schwerpunkte

Samsung launcht »Galaxy Book«-Serie

Samsung wagt Notebook-Neustart in Deutschland

02. Juni 2020, 10:30 Uhr   |  Michaela Wurm | Kommentar(e)

Samsung wagt Notebook-Neustart in Deutschland
© Samsung

»Samsung Galaxy Book S«

Sechs Jahre nach seinem Rückzug wagt Samsung den Neustart im deutschen Notebook-Markt. Unter der Dach-Marke »Galaxy Book« launcht der koreanische Hersteller drei neue Modelle.

Der PC ist wieder  im Trend. Zumindest in seiner mobilen Form. Weil die Nachfrage nach Notebooks massiv zugenommen hat, kehren nun Hersteller in den Markt zurück, die hier vor einigen Jahren keine Perspektive mehr sahen. Nachdem vor kurzem LG neue Laptops auch für den deutschen Markt angekündigt hatte (CRN berichtete) zieht jetzt der koreanische Mitbewerber Samsung nach.

Unter der Dach-Marke »Galaxy Book« launcht der koreanische Hersteller im Juni 2020 drei neue Modelle in Deutschland: »Samsung Galaxy Book S«, »Samsung Galaxy Book Ion« und das Convertible »Samsung Galaxy Book Flex«.

»Kaufentscheidungskriterien für Notebooks, aber auch der Markt selbst, haben sich in Deutschland stark verändert« erklärt Mario Winter, Senior Director IT & Mobile Marketing bei Samsung Electronics. »Wir sehen eine deutliche Chance für ein Computerangebot, das Mobilität, Konnektivität, Produktivität und Kontinuität miteinander kombiniert.«

Seite 1 von 2

1. Samsung wagt Notebook-Neustart in Deutschland
2. Rückzug vom Rückzug

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Keine Samsung-Notebooks mehr in Deutschland
VAIO ist zurück!
Trekstor will mit Vaio ins Premium-Segment
Samsung kehrt auf den deutschen Notebook-Markt zurück
LG bringt wieder Notebooks nach Deutschland

Verwandte Artikel

Samsung, LG Electronics, Sony, Vaio

Notebook